8 Tage auf der Donau mit nicko cruises – ein Erfahrungsbericht

reisebericht donau flussreise nicko cruises MS Maxima

Tagesangebote Flussreisen mit nicko cruises*

Während des Frühstücks passieren wir eine große Schleuse. Es geht nach oben und im Restaurant wird es wieder heller. Die Maxima fährt durch einen Nebenkanal der Donau welcher von Slowakei und Ungarn gebaut wurde, erklärte uns die Kreuzfahrtleitung. Rechts lag Ungarn links lag die Slowakei. Heute ist es bewölkt und kühl. Der ideale Zeitpunkt für das GEO Foto Coaching. Beginn jeweils um 9, 10, 11 Uhr mit GEO Fotograf Hauke Dressler. Er gab viele wertvolle Tipps ein Bild einzigartig zu machen. Egal ob mit einer ganz normale Kamera, digitalen Spiegelreflex Kamera oder mit dem Smartphone. Viele Reisende nutzen das Smartphone um Bilder zu machen und waren sehr interessiert an Tipps zum besseren Fotografieren.

reisebericht donau flussreise nicko cruises Fotoworkshop Hauke Dressler

© Kreuzfahrt 4.0 Fotoworkshop Hauke Dressler

Nach dem Mittagessen legen wir auch schon in Bratislava an. Im Ausflugspaket ist der Ausflug Stadtrundfahrt Bratislava mit Kunstgalerie in Begleitung von Haucke Dressler enthalten. Da die Altstadt von Bratislava nur 10 Minuten Fußweg entfernt ist, machen wir etwas auf eigene Faust. Unser erster Stopp ist die Kirche St. Martin und die Stadtmauer von Bratislava.

reisebericht donau flussreise- Bratislava Stadtmauer

© Kreuzfahrt 4.0 Bratislava Stadtmauer

Mit dem Stadtplan, den wir auf der Maxima bekommen haben, suchen wir den Eingang zum St. Micheals Turm. Von dort soll man einen tollen Blick über die Stadt haben. Der Eingang liegt etwas versteckt und für 4,50 Euro Eintritte können auf dem Weg nach oben, 100 Stufen, auf jeder Etage Waffen und Rüstungen besichtigt werden.

Auf dem Weg durch die Altstadt machen wir auch einen Halt an dem Mann im Boden. Dieses Kunstwerk soll eingezäunt werden, da es eine Stolpergefahr darstellen soll. Wir machen in einem netten Lokal eine Pause bei klasse Kuchen und Kaffee.

reisebericht donau flussreise- Bratislava Mann im Boden

© Kreuzfahrt 4.0 Bratislava Mann im Boden

Bratislava ist das neue Ausflugsziel des Englischen Partyvolkes. Freitags mit Ryanair einfliegen, in den Pubs und Kneipen trinken (Bier 0,5l für 2,00 Euro) bis Sonntag und zurück nach Großbritannien.

Nach einem sehr guten Abendessen und einem von der Crew gesungenen Geburtstagsständchen mit Kuchen für einen der Passagiere, gehen wir in den Panorama Salon, wo die Hammond Orgel spielt, auf ein Glas Wein.

Um 22:00 Uhr gibt es einen Snack in der Küche des Schiffes. Bei Smalltalk mit Küchenchef Edwin Miranda und Restaurant Leiter Uygar Üner erfahre ich einige Interessante Infos über den Küchenbetrieb. Viele Passagiere sind nicht nur von der Küche sondern auch von den Fingerfood Snacks begeistert.

Juni 22nd, 2017 von