Kategorie: AMAWaterways

AmaMagna vom AMAWaterways
Mai 16th, 2017 von Mr. Ralf

AmaMagna soll das neue Flussschiff der Reederei AMAWaterways heißen.

Die AMAMagna erhält einen großen Poolbereich, neue Restaurant Optionen, größere Kabinen bis 100 Quadratmeter und einen Umweltfreundlichen Antrieb.

AMAWaterways, eine US Reederei, will das größte Flusskreuzfahrtschiff der Welt bauen und es auf der Donau einsetzen.

Die AMAMagna soll 2019 auf der Donau eingesetzt werden. Sie bietet Platz für 194 Passagiere und soll 22 Metern breit sein. Zum Vergleich, die jetzigen Flugschiffe auf der Donau sind ca. 12 Meter breit. So passen auch zwei Schiffe in die vielen Schleusen der Donau.

Das Kreuzfahrtschiff erhält 97 Kabinen mit einer Größe von 28 Quadratmeter, einen großen Pool sowie einen Whirlpool. Pools sind auf den Schiffen von Viking River Cruise auch schon vorhanden, da dies die vor allem Amerikanischen Gäste erwarten. Es soll auch eine Plattform für ein Wassersport Angebot mit Zodiacs und Kanus geben.

Im Fitness Raum an Bord werden Fitnesskurse für kleinere Gruppen angeboten. Angetrieben wird das Schiff durch einen Hybridmotor.

Wie AMA Waterways mit den Besonderheiten der Donau Kreuzfahrt, Tiefe der Donau-Anlegestellen-Schleusen-Brücken, umgehen wird ist noch unklar.

Kreuzfahrt 4.0 Zwei Schiffe in der Schleuse von Melk

Foto Kreuzfahrt 4.0 Zwei Schiffe in der Schleuse von Melk

AMAWaterways verfügt über 20 Flussschiffe in Europa, Asien und Afrika. Das neueste Schiff der Flotte, die AMAKristina, wurde am 10. Mai 2017 in Dienst gestellt und fährt auf dem Rhein. Bis 2019 sollen fünf weitere Kreuzfahrtschiffe hinzukommen.

Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Kategorie 4.0, AMAWaterways, Flusskreuzfahrten, Neue Kreuzfahrtschiffe, News Schlagwort: , , , , , , , ,