Empress of the Seas fährt für Royal Caribbean

Royal Caribbean Empress of the seas
UPDATE 25. April 2016
Royal Caribbean hat weitere 7 Kreuzfahrten mit der Empress of the Seas abgesagt. Damit fallen schon 13 geplante Kreuzfahrten aus. Als Grund nennt Royal Caribbean Probleme mit den Renovierungsarbeiten, welche nicht dem hohen Standart der Reederei entsprechen. Alle Kreuzfahrten bis zum 23. Mai 2016 wurden abgesagt.
Royal Caribbean International holt die, an den Kreuzfahrt Veranstalter Pullmantur Cruises, ausgeliehene Empress of the Seas wieder zurück in die Flotte.
Foto: Pullmantur

Foto: Pullmantur-Empress of the seas

Ab März 2016 wird das modernisierte Schiff ab Miami zu den Top Zielen in der westlichen-und östlichen Karibik starten. Unter dem Motto „Party, Chill, Repeat“ („Spaß haben, relaxen, wiederkommen“) werden vier bis fünftägige Karibik Kreuzfahrten ab Miami angeboten. Das Schiff läuft Nassau auf den Bahamas, Cozumel in Mexiko, Costa Maya in Mexiko, Grand Cayman und Key West/Florida an. Bei den fünftägigen Karibik Kreuzfahrten wird den Passagieren ein Übernachtaufenthalt in Cozumel geboten.

Zielgruppen sind Singels und Paare die jeden Moment genießen wollen. „You only live once“ Kreuzfahrten bieten schnelles und unkompliziertes Boarding ab 11:00 Uhr sowie flexible Restaurantzeiten. Casual Style heißt das Zauberwort. Keine festen Tischzeiten und keine formelle Kleidung. Täglicher Brunch und dazu Mimosa- oder Bloody Mary. Im Theater an Bord der Empress of the Seas wird die neue Las Vegas Show Sequins & Feathers präsentiert. Die neue Boleros Latin Lounge wird zur Party-Area.
Die Empress oft the Seas ist ein kleines und etwas älteres Schiff welches im Jahr 1990 in Dienst gestellt wurde. 2008 wurde die Empress oft he Seas modernisiert und an Pullmantur Cruises übergeben. Mit zirka 48.500 BRZ bietet das Schiff auf 9 Decks Platz für ca. 1.600 Passagiere.
Während der Modernisierung 2015/2016 erhält die Empress oft the Seas neue Pools und Whirlpools, Eine Kletterwand sowie einen Solarium-Bereich für Erwachsene. Einen neuen Spa Bereich, zusätzliche Restaurants und „Voom“, das schnellste Internet auf See.
Video von Tony Muñoz via youtube

Ralf Rebe für kreuzfahrt 4.0

Dezember 23rd, 2015 von