Kategorie: Fathom

Azamara Pursuit ab Maerz 2018
November 13th, 2017 von Mr. Ralf

Azamara Club Cruises kauft die Adonia von P&O Cruises.

Mit der Adonia, neuer Name Azamara Pursuit, wächst die Flotte von Azamara Club Cruises auf drei Schiffe.

Im März 2018 verstärkt das Kreuzfahrtschiff die Flotte von Azamara, die zurzeit aus der Azamara Journey und Azamara Quest besteht.

Larry Pimentel CEO Azamara Club Cruises

Alle drei Kreuzfahrtschiffe gehören zur R-Klasse und wurden in den Jahren 1998 bis 2001 auf der jetzigen STX France Werft in Saint-Nazaire gebaut.

Die Bezeichnung R Klasse geht auf die ursprüngliche Namensgebung der Schiffe zurück (R One bis R Eight).

Die Azamara Journey wurde ursprünglich als R Six gebaut, die Azamara Quest als R Seven. Die Azamara Pursuit, R Eight, wurde im Februar 2001 in Dienst gestellt.

Die Azamara Pursuit trug den Namen Minerva II (für Swan Hellenic), Royal Princess (für Princess Cruises) und ab 2011 Adonia (für P&O Cruises).

Seit April 2016 wird die Adonia für fathom auf Kuba-Kreuzfahrten eingesetzt. Die letzte Fahrt für fathom macht die Adonia vom 23. Februar bis 9. März 2018. Die Adonia erhält ein Upgrade um das gleiche Niveau zu erreichen, wie es die beiden Schwestern Azamara Journey und Azamara Quest haben.

Nach dem Upgrade wird die Adonia als Azamara Pursuit die Flotte von Azamara Club Cruises erweitern.

Im Oktober 2017 will Azamara Club Cruises weitere Infos und Ziele der Azamara Pursuit bekannt geben.

Was unterscheidet Kreuzfahrten mit Azamara Club Cruises von anderen Kreuzfahrten?

Stay Longer. Experience More

heißt das Azamara Motto. Einzigartige Routen. Destinationen ganz nah. Boutique Hotels auf See. Jede Azamara Club Cruises Kreuzfahrt hat längere Liegezeiten in den Reisezielen und ermöglicht mehrere Übernachtaufenthalte in den Häfen. Während andere Schiffe wieder abfahren, bleiben die Azamara Journey und Azamara Quest im Hafen.

Folgende 15 Häfen werden erstmals angelaufen:

• Agadir, Marokko
• Antofagasta, Chile
• Chilenische Fjorde
• Beagle-Kanal
• Fowey, Großbritannien
• Laguna San Rafael, Chile
• Lima (Callao), Peru
• Maceió, Brasilien
• Monemvasia, Griechenland
• Pisco (San Martin), Peru
• Salaverry (Trujillo), Peru
• Samos, Griechenland
• San Antonio, Chile
• Seyðisfjörður, Island
• Spetses, Griechenland

Südamerika
Während der Südamerikakreuzfahrt legen Reisende an klassischen Ausflugszielen wie Buenos Aires und Rio de Janeiro an und durchqueren die Fjorde von Chile oder Ushuaia in Argentinien.
Als Highlight erwartet die Passagiere das Anlaufen von Rio de Janeiro an Silvester 2018 sowie während des berühmten Karnevals für 2019.

Sterne beobachten in der Atacama-Wüste (Antofagasta, Chile)
Die dreitägige Beobachtungsfahrt bietet unvergleichliche Aussichten auf den Sternenhimmel über der Atacama-Wüste – die trockenste Wüste der Welt. Sie gilt als einer der besten Orte der Welt, um die einzigartge Sternensammlung der Milchstraße zu beobachten. Azamara bringt Passagiere für einen zweitägigen Aufenthalt mit einem gecharterten Flugzeug von Antofagasta nach San Pedro de Atacama in das 5-Sterne Hotel Tierra Atacama (oder in ein vergleichbares Hotel). Dort besuchen die Gäste das Mondtal, die Quitor-Festung, das Toconao-Dorf und die Lagune von Chaxa. Anschließend fliegen die Urlauber von Calama über Santiago nach La Serena.

Casa de Aliaga (Lima, Peru)
Die peruanische Küche lernen die Passagiere im ältesten Herrenhaus von ganz Amerika kennen. Das geschichtsträchtige Haus wurde 1536 während der spanischen Eroberung Perus gebaut. Die dort ansässige Gastgeberin erzählt aus erster Hand von ihrem Erfahrungsschatz aus der 17. Generation.

Genussmomente im künstlerischen Barranco (Lima, Peru)
Im kulinarischen Hotspot Barranco treffen Urlauber auf einheimische Feinschmecker. Die dort typischen Märkte laden zum Flanieren und Ausprobieren von klassischen Spezialitäten wie Ceviche und leckeren Pisco Sours ein.

Yoga in der Paracas-Wüste (Pisco, Peru)
Open-Air-Yoga-Kurse laden am Strand von Atenas Beach zum Relaxen inmitten der beruhigenden Stille der Wüstenlandschaft ein.

Europa
Azamara baut seine bisherigen Europarouten mit zusätzlichen Anlaufhäfen weiter aus, die für größere Schiffe bislang nicht erreichbar sind:

Vulkanbesichtigung (Reykjavik, Island)
Abenteuerhungrige Kreuzfahrturlauber fahren während dieser Entdeckungsreise mit dem Aufzug in die Magmakammer des schlafenden Vulkans Thrihnukagigur – der einst mit heißer Lava gefüllt war. Der aus drei Zinnen bestehende Krater brach vor 4.000 Jahren aus und ist ein sehenswertes Naturphänomen.

Islands Naturwunder – (Von Akureyri, Island nach Seydisfjordur, Island)
Während einer 2-tägigen Exkursion können Naturliebhaber spektakuläre Ausblicke auf den Godafoss-Wasserfall (den „Wasserfall der Götter“) sowie Naturwunder wie den Mývatn-See, einschließlich den Krater von Skútustaðir, das Lavalabyrinths von Dimmuborgir sowie das Námaskarð-Thermalfeld genießen. Entspannung finden die Urlauber anschließend im Heil- und Naturbad Mývatn.
Am zweiten Tag reisen die Gäste entlang der Gletscherschlucht von Jökulsárgljúfur bis nach Seyðisfjörður, um die mächtigsten Wasserfälle Europas zu sehen. Vorbei an Húsavík besuchen sie Hljóðaklettar und die widerhallenden Felswände, bekannt für ihre Basaltsäulen. Diese Exkursion endet mit dem Besuch des Dettifoss Wasserfalls – der größte Wasserfall Islands und der mächtigste Wasserfall ganz Europas.

Griechenland-Tagestour (Nauplion, Griechenland)
Die Gäste besuchen während ihres Aufenhtalts das Kloster von St. John (Prodromos), das um 1167 an der Seite einer Felswand errichtet wurde. Anschließend genießen sie ein griechisches Mittagessen in einem Herrenhaus der 1840er Jahre und können sich dort mit den Hotelbesitzern austauschen.
Kultureller Höhepunkt ist ein kostenloser Abend in Rhodos, wo die Gäste den Abend im Tafros Theater verbringen und eine exklusive Aufführung des antiken griechischen Dramas Antigone von Sophokles genießen.

Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Tagesangebote Azamara Club Cruises

Kategorie Azamara Club Cruises, Azamara Quest, Fathom, Neue Kreuzfahrtschiffe, News Schlagwort: , , , , , , , , , ,

Disney Cruise vor der Privatinsel von Disney
Mai 19th, 2017 von Mr. Ralf

Heute gebe ich Ihnen einen Überblick der Privatinsel, Privatresorts und Privatstrände der Kreuzfahrt Reedereien.

Norwegian Cruise Line erkannte als erste Kreuzfahrtlinie den Wunsch der Passagiere während einer Kreuzfahrt einen Stop auf einer Privaten Insel zu machen.

1977 erwarb NCL eine Insel auf den Bahamas und nannte sie NCL´s Great Stirrup Cay.  Die Insel, ca. 80 km von Nassau entfernt, wurde vorher als Militärbasis genutzt. Die komplette Trauminsel besitz NCL nicht, ein Teil gehört den Bahamas.

So genug mit den nackten Fakten. Ich will Ihnen erzählen was man auf diesen exklusiven Inseln alles unternehmen kann.

Also fange ich mit Great Stirrup Cay an.

Great Stirrup Cay
NCL hat seit 1977 die Privatinsel Great Stirrup Cay (Bahamas) in ihrem Besitz. Die Passagiere werden per Tender Boot an Land gebracht. Auf Great Stirrup Cay gibt es 10 Cabanas, eine Showbühne, Beach Volleyball Felder, Jetski Touren, Kayak-Trips, Parasailing und einen Wasserpark mit einer 12 Meter hohen und über 50 Meter langen Wasserrutsche. Bars, Grills und Souvenirläden dürfen natürlich nicht fehlen.

Norwegian Cruise Line investiert die Reederei 1 Million US Dollar in die Modernisierung von Great Stirrup Cay. Es wird eine ca. 350 Meter lange Seilverbindung (Ziplining) von einem 30 Meter hohen Aussichtspunkt über die Insel gebaut. Es ensteht eine Unterwasserwelt für Schnorchler und verschiedene Restaurants. Für die „The Haven“ und die „Suiten“ Gäste wird ein exklusives Restaurant (Silver Palm), ein Partyraum, 22 Villen und eine Mandara Spa Bereich gebaut. Fertigstellung soll im Herbst 2017 sein.

Auch MSC Cruises und Regent Seven Seas laufen diese Privatinsel an.

Harvest Caye
In der westlichen Karibik, genauer gesagt vor der Küste von Belize, liegt ein weiteres Privatresort für die Kreuzfahrt Passagiere von Norwegian Cruise Line. Was bietet diese Insel in der Karibik?

Das Highlight ist der 1.400 qm große Pool mit Wasserfall und Poolbar, direkt am weißen Sandstrand. 15 komfortablen Pool-Cabanas können gemietet werden. Die Cabanas verfügen über Lounge-Möbel, Sichtschutz und Getränkeservice. Die Kreuzfahrtschiffe von NCL können direkt am eigenen Pier anlegen, so entfällt der Transfer mit Tenderbooten.

Der Strand von Harvest Caye ist fast drei Hektar (30.000 qm) groß. Elf luxuriöse und klimatisierte Strandvillen, mit Platz für 10 Personen, stehen den Gästen zu Verfügung. Außendusche, Hängematten und Concierge Service inklusive. Natürlich gegen Gebühr.
Von einem etwa 40 Meter hohen Turm (Flighthouse) hat man nicht nur eine Klasse Aussicht auf Harvest Caye, sondern die Gäste können per 900 Meter langer Seilverbindung (Ziplining) quer über die Insel fliegen lassen. Ein Hochseilgarten, Kajak fahren, Paddleboarding und Kanu fahren ergänzen die Attraktionen.

Norwegian Cruise Line bietet auf Harvest Caye fünf a la carte Restaurants und Bars. Wer es eher klassisch mag, kann im Shopping Village Streetfood genießen. Weitere drei Bars und Grill Restaurants, am Strand, versorgen die Cabanas und Poolgäste mit Speisen und Getränken.
Auf Harvest Caye können die Passagiere auch landestypische Pflanzen und Tiere beobachten. Per Bootstour können Seekühe beobachtet werden.

Seit November 2016 legen nicht nur die Schiffe von NCL, sondern auch die Kreuzfahrtschiffe von Regent Seven Seas Cruises und Oceania Cruises auf Harvest Caye an.

Catalina Island
Costa Cruises bietet mit Catalina Island, in der Dominikanischen Republik, Ihren Passagieren ein nicht ganz so spektakuläres Privatresort.

Half Moon Bay
Auf Half Moon Bay (Bahamas) können die Passagiere von Holland America Lines, Carnival Cruises, Cunard und Seaborn relaxen.

Labadee
Labadee
ist eine Halbinsel im Norden der Insel Haiti. Hierher kommen viele Royal Caribbean, Azamara Cruises und Celebrity Cruises Schiffe.

Royal Caribbean Privatinsel

Privatinsel Labadee Royal Caribbean International

Es gibt fünf Erlebniswelten am Strand:
Buccaneer’s Bay ist der Sport Point der Insel. Zum Schwimmen ist der Bereich nicht geeignet.
Der perfekte Badestrand ist Columbus Cove.
Am Adrenaline Beach gibt es den „Dragon’s Tail Coaster“. Eine Achterbahn. Es gibt Fußball, Basketball und Beachvolleyball Felder.
Nellie’s Beach ist der Strandabschnitt zum chillen.
Nur Grand Suiten -oder höher-Gästen ist der Barefoot Beach Club vorbehalten. 20 private Cabanas, die am und im Wasser stehen, bieten ähnlichen Luxus wie an Bord.

Coco Cay
Royal Caribbean betreibt mit Coco Cay (Bahamas) eine weitere Privatinsel mit weißem Sandstrand und kristallklarem Wasser. Es gibt diverse Sportangebote, Schnorchel Touren zu einem gesunkenen Flugzeug und ein Schiffswrack. Der Caylanas Aqua Park rundet das Angebot ab.

Princess Cays
Princess Cruise und P&O Cruise haben Princess Cays. Ein Grundstück auf dem südlichen Ende der Insel Eleuthera. Natürlich auf den Bahamas. Carnival Cruise Line Schiffe steuern seit Mai 2017 auch Princess Cay an.
Am Privatstrand Princess Cay kann man Bungalows (ab 190 US$) und Sonnenzelte mieten. Barbecue Restaurants, Shops und ein großes Angebot an Wassersport wie Jetski, Kayak, Glasbodenboot-und Schnorcheltouren werden angeboten.

Castaway Cay
Castaway Cay auf den Bahamas gehört der Walt Disney Company. Die Kreuzfahrtschiffe von Disney Cruises können direkt an der Privatinsel anlegen. Schön ist, dass 90 Prozent der Insel naturbelassen sind. Es gibt sogar ein eigenes aktives Postamt und einen exklusiv für Erwachsene reservierten „Serenity Beach“.

Ocean Cay MSC Marine Reserve
Eine weitere Privatinsel entsteht auf den Bahamas. Auf der „Ocean Cay MSC Marine Reserve“ sollen ab Dezember 2017 die Kreuzfahrtschiffe von MSC direkt am eigenen Pier anlegen.

Ocean Cay MSC Marine Reserve

Ocean Cay MSC Marine Reserve Quelle: MSC Crociere S.A.

Nach Angaben von MSC entsteht auf der Insel ein Amphitheater mit 2.000 Plätzen. Per Zipline kann man Ocean Cay überqueren.
Für die Passagiere des MSC Yacht Clubs entsteht ein eigener Spa- und Wellness Bereich mit privaten Bungalows und Massage-Hütten.

 

 

 

Sir Bani Yas Island Beach
Sir Bani Yas Beach erstreckt sich über 1,3 Kilometer und befindet sich 170 Kilometer von Abu Dhabi Stadt in der Golf Region.

neoReviera Sir Bani Privatinsel

Foto: Costa Crociere S.p.A. neoReviera Sir Bani Privatinsel

Die Passagiere der Kreuzfahrtschiffe können einen tollen Strand genießen, in den Cabanas chillen, Sport-und Wellnessangebote nutzen oder sich mit Spezialitäten vom Grill verwöhnen lassen. Es stehen mehr als 2.000 Strandliegen zur Verfügung.

Hala Abu Dhabi von der Etihad Aviation Group ist der exklusiv Anbieter für die Landausflüge und Aktivitäten auf Sir Bani Island in der Saison 2016/2017.

Landausflüge inklusive Wildbeobachtungen, im größten Wildreservate der Region, wird auf der Nachbarinsel Sir Bani Island angeboten. Dort kann man auch Mountainbike fahren, Schnorcheln und Kajaktouren unternehmen.

Das erste Kreuzfahrtschiff welches Sir Bani Yas anläuft ist die MSC Fantasia mit ihren 4.000 Passagieren auf Ihrer Abu Dhabi Kreuzfahrt.

Nicht nur die Gäste von MSC, sondern auch die Gäste von Costa und Royal Caribbean können die Insel während eines Stopps auf Ihren Kreuzfahrten genießen.

 MSC Privat Insel Sir Bani Yas Island Oasis

Quelle: MSC Crociere S.A. MSC Privat Insel Sir Bani Yas Island Oasis

Privatinsel Amber Cove
Amber Cove liegt in der schönsten Kreuzfahrtregion der Welt, in der Karibik. Die Privatinsel Amber Cove von Carnival Cruise Line liegt in der Dominikanischen Republik und ist mit dem „Cruisers Choice Destination Award 2016“ ausgezeichnet worden. Amber Cove verfügt über eine Architektur aus der Kolonialzeit, verschiedene Themenrestaurants, Bars, einen Marktplatz mit Handwerkskunst und Souvenirs. Es gibt einen Wasserpark mit Pools, Wasserrutschen, Zip-Line und Cabanas (kleine Häuschen).

Merken

Merken

Merken

Amber Cove liegt nahe der Stadt Puerto Plata. Kreuzfahrtgäste finden in Puerto Plata Bars, Rum-und Zigarrenfabriken sowie einen kilometerlangen weißen Sandstrand.
Carnival Cruise Line bietet auch Ausflüge in das Landesinnere der Domenikanischen Republik an. Egal ob Beachtour, Kulturelle Highlights, Kulinarische Erlebnisse, Abenteuertouren oder verschiedene Wassersportarten Carnival hat es im Programm (gegen Gebühr 🙂 ).

Amber Cove wurde am 6. Oktober 2015 mit dem Eintreffen der Carnival Victory offiziell eröffnet. Weitere Kreuzfahrtgesellschaften die in Amber Cove anlegen: Fathom, Cunard, Aida, P&O, Costa Cruises, Holland America Line.

Privatstrand auf den Bahamas
Carnival Cruise Line plant ein eigenes Strand Resort auf den Bahamas.

Carnival Cruise Line will Grand Bahamas Island als Destination ausbauen. Es soll ein Pier für zwei Kreuzfahrtschiffe gebaut werden. Auf der Insel soll ein Karibik Paradies mit Strand, Wassersportmöglichkeiten, Shoppingcenter  und Restaurant entstehen. 1 Million Kreuzfahrtgäste will Carnival Cruise Line auf ihren neunen Privatstrand auf den Bahamas bringen.

Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Video „TOUR HARVEST CAYE NCL BELIZE PROJECT“ von PlusTV Belize
Video „Disneys Privatinsel Castaway Cay“ von spinatmädchen
Video „Coco Cay“ von
Lily’s Channel – Outings & Travels

Tagesangebot AIDA Kreuzfahrten

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kategorie AIDA, Azamara Club Cruises, Carnival Cruise, Celebrity Cruises, Costa, Cunard, Disney Cruises, Fathom, Holland America Line, Landgang und Ausflüge, MSC, NCL Norwegian Cruise Line, News, Oceania Cruise, P&O Cruises, Princess Cruise, Regent Seven Seas Cruise, Royal Caribbean, Seabourn Cruise Line, TUI Cruises Schlagwort: , , , , , , , , , , , ,