Norwegian Cruise Line auf der ITB

Kreuzfahrt 4.0 NCL Pressekonferenz ITB 2017

Heute berichte ich von der Pressekonferenz von Norwegian Cruise Line auf der ITB in Berlin.

UPDATE 12. April 2017
In der heutigen Pressemitteilung von Norwegian Cruise LIne garantiert die Reederei deutschsprachigen Gästeservice an Bord der gesamten Flotte.

Neben deutschen Menükarten und einer deutschen Ausgabe des Tagesprogramms „Freestyle Daily“, gibt es auch einen rund um die Uhr erreichbaren deutschsprachigen Ansprechpartner sowie deutschsprachiges Servicepersonal.

„Die internationale Atmosphäre an Bord mit Gästen aus der ganzen Welt macht das besondere Flair einer Kreuzfahrt mit Norwegian Cruise Line aus. Dennoch  ist es für uns wichtig, dass unsere deutschsprachigen Gäste nicht auf ihre Muttersprache verzichten müssen. Auch Gäste, die in der englischen Sprache unsicher sind, sollen ihre Premium All Inclusive-Kreuzfahrt genießen können. Insofern ist unsere Sprachgarantie für uns ein wichtiger Schritt und ein weiteres Bekenntnis zum deutschsprachigen Markt“, so Christian Böll, Managing Director Europe, Middle East and Africa.

Francis Riley Senior Vice President International Sales & Operations Norwegian Cruise Line gab einen Überblick über die Reederei zu der neben NCL auch Oceania und Regent Seven Seas gehört.

Asien, Australien und Europa sind die Hauptmärkte von NCL.

Christian Böll Managing Director Europe ließ Bilder sprechen und zeigte ein Video über das Premium All inclusive Angebot von NCL.

Ab 3.April 2017 werden die Passagiere auch auf den Hawaii Kreuzfahrten mit der der Pride of Amerika von dem Premium All inclusive Paket profitieren. Angeboten wird das Premium All inclusive den Gästen aus Deutschland, Schweiz, Österreich und seit November 2016 auch Gästen aus Frankreich, Monaco, Lichtenstein.

Christian Böll garantierte das auf allen Schiffen von NCL deutschsprachiges Personal an Bord ist um mehr Gäste aus dem deutschsprachigen Raum auf die NCL Schiffe zu bringen.

Neue Schiffe:
Norwegian Bliss kommt 2018 und fährt die Routen in Alaska

2019 kommt ein neues Schiff der Breakaway Plus Klasse, welches auf der Meyer Werft gebaut wird. 2022,2023,2024,2024 werden neue Schiffe auf der Finicantieri Werft für NCL gebaut.

Die Norwegian Jade, da von Deutschen Gästen am besten gebuchte NCL Schiff,  wird im März 2017 im Trockendock in Hamburg komplett renoviert.

Jürgen Stille Director Business Development Continental Europe berichtete, dass 2017 fünf Schiffe von NCL ab Deutschland fahren werden. 2018 wird die NCL Breakaway ab Warnemünde fahren.

Die Norwegian Sky fährt von Mai bis Dezember 2017 30 mal die Karibikinsel Kuba an.

Eine neue, kostenlose, Attraktion auf der Getaway, Epic, Escape und Breakaway ist „Escape the Big Top“. Ein Escape Room Event bei dem man 60 Minuten Zeit hat, aus einem Raum zu entkommen indem man ein Rätsel zu löst.

Umweltschutz
Christian Böll: „Die Schiffe von Norwegian Cruise Line sind mit bis zu 5 Srubbern ausgestattet, die die Abgase durch Meerwasserfilter.“
NCL setzt vermehrt auf Landstrom umso weniger Motorkraft-weniger Abgase-zu verwenden.

Schiffgröße
Christian Böll: „Klein und Flexibel. was immer das heißen mag.“

Abfahrtshafen Hamburg
Jürgen Stille: „Die Norwegian Jade wird 2018 7-mal Hamburg anlaufen. Die Reduzierung der Abfahrten ab Hamburg in 2017 sind nur Verlagerungen zum Abfahrtshafen Amsterdam und Southampten. Hamburg wird trotzdem auf den Routen angefahren“.

Insgesamt gab es nichts Neues und Innovatives von Norwegian Cruise Line. Warten wir mal auf die Seatrade in Miami.

Kreuzfahrten mit Norwegian Cruise Line Suchen und Buchen.

Nachtrag vom 16. März 2017: Da sind die Neuigkeiten, NCL stellte auf der Seatrade sein Projekt Leonardo vor. Nachlesen.

Ralf für Kreuzfahrt 4.0 von der ITB Berlin 2017

April 12th, 2017 von