Autor Gerhard Moser und Achim Kurtz im Interview
Oktober 3rd, 2017 von Mr. Ralf

Eine Weltreise mit dem Kreuzfahrtschiff

Wer hat noch nicht davon geträumt. Einige Monate unterwegs sein, dabei rund um die Welt viele Traumziele sehen und den Luxus eines 4 Sterne Hotels genießen.

Das Angebot an Weltreisen ist nicht sehr groß – dachte ich zuerst. Weltreisen mit dem Kreuzfahrtschiff werden von Cunard, MSC Kreuzfahrten, AIDA, P&O Cruises, Oceania Cruises, Phoenix Reisen, Plantours, Holland America Line, Crystal Cruises,  Princess Cruises, Seabourn, Costa und Transocean (CMV) angeboten.

Die länste Reise um die Welt bietet Oceania Cruises auf der Insignia mit 181 Nächten zum Preis ab 56.000 Euro in 2019 an.

Ich habe zwei Menschen kennengelernt die das Abenteuer Weltreise auf einem Kreuzfahrtschiff gewagt haben. Gerhard Moser und Achim Kurtz sind in 121 Tagen mit der Magellan von Transocean (CMV) einmal um die ganze Welt gereist.

Weltreise mit der Magellan

Foto: Achim Kurtz Magellan

Beide haben ihre Weltreise am 6. Januar 2017 in Amsterdam begonnen und sind am 6. Mai 2017 wieder in Amsterdam angekommen. Ihre Erlebnis-Weltreise mit dem Kreuzfahrtschiff Magellan haben beide in Ihrem Buch „Die Weltenbummler auf Kreuzfahrt-Tagebuch einer Reise in 121 Tagen um die Welt“ aufgeschrieben. Achim Kurtz hat während der Kreuzfahrt über 10.000 Fotos gemacht, von denen 380 im Kreuzfahrt Tagebuch zu finden sind.

Gerhard Moser und Achim Kurtz leben zusammen in Köln, wo ich beide zum Interview traf.

Kreuzfahrt 4.0:
Wie ist die Idee entstanden eine Weltreise mit dem Kreuzfahrtschiff zu machen und darüber ein Buch zu schreiben?

Gerhard Moser:
Die Idee, eine Kreuzfahrt zu machen hatten wir schon lange. Diese Kreuzfahrtreise war aber erst in 10 oder 20 Jahren vorgesehen, wenn wir die Aktivurlaube, wie wir sie jetzt jedes Jahr machen, körperlich nicht mehr so gut bewältigen können. Allerdings hatte ich immer gesagt, wenn ich in den „Ruhestand“ gehe, reisen wir in das Land, welches am weitesten weg liegt und körperlich am anstrengendsten ist – und das waren Australien und Neuseeland. Achim kam dann auf die Idee, vielleicht einen Teil der Reise per Schiff zu machen, da dies – in unserer Vorstellung, da wir noch nie eine Schiffsreise gemacht haben – bestimmt eine erholsame Art des Reisens bedeutet.

Kreuzfahrt 4.0:
„Wie haben Sie sich auf die Kreuzfahrt, einmal um die Welt vorbereitet? Stichwort Auswahl des Kreuzfahrtschiffes, Kabine, Route.“

Als ich dann im Internet das Angebot von Transocean sah, in 121 Tagen um die Welt zu reisen, war ich elektrisiert. Das war es! Wir diskutierten, telefonierten – und buchten. Die Idee, darüber ein Buch zu schreiben, war in unseren Köpfen bis dahin überhaupt nicht vorhanden.

Das Schiff, die Magellan – laut Beschreibung im Internet 2015 neu renoviert und für die Weltreise umgebaut, machte einen recht guten Eindruck auf uns. Da wir ohnedies noch nie eine Reise auf einem Schiff gemacht hatten, sah für uns alles auf den Bildern gut und bequem aus. Die Route war ja vorgegeben. 45 Orte dieser Welt sollten angefahren werden. Die meisten davon kannten wir noch nicht und sie versprachen viel Abenteuer. Australien sollte fünf mal, Neuseeland zwei mal angefahren werden.
Da wir in der Kabine des Kreuzfahrtschiffes nur zum Schlafen sein wollten, buchten wir eine Innenkabine. Diese war pro Person auch einige tausend Euro günstiger. Vor Reisebeginn bot CMV die Außenkabine der Magallan zum Preis der Innenkabine an. Nach einigen Hin-und her erhielten auch wir das Upgrade auf die Außenkabine.

Kreuzfahrt 4.0:
Wie sah der Arbeitsalltag während ihrer Weltreise aus?

Gerhard Moser:
Wir hatten die Idee in einem Reiseblog Fotos und Berichte unserer Kreuzfahrt täglich zu posten. Dies stellte sich aber als eine schwieriges Projekt dar.

Täglich nahm ich mir rund zwei Stunden Zeit, ein ausführliches Tagebuch zu schreiben und an meinen zwei neuen Buchprojekten zu arbeiten. Achim bearbeitete seine Fotos. Schon während der Kreuzfahrt erarbeitete er ein „privates Fotobuch“ mit rund 500 Bildern. Darin enthalten sollten die schönsten Fotos aller Kreuzfahrtziele sein. Aus den insgesamt 10.000 gemachten Bildern die schönsten für dieses Album heraus zu suchen, war keine leichte Aufgabe. In dieser Zeit, also nach ungefähr der halben Reise, entstand dann die Idee, die Reise zu einem Buch zu verarbeiten. Da unsere Blogseite gut ankam, konnten wir diese Einträge und mein Tagebuch  gut als Basis verwenden.

Der Tagesablauf, wenn keine Landgänge stattfanden, war immer gleich: gegen acht Uhr aufstehen, Frühstücken,Spaziergang und im Anschluss eine Stunde „Schreiben“.

12:00 Mittagessen und gegen 15:00 Uhr trafen wir uns fast täglich mit einigen Mitreisenden zum Rummikub. Je nach Dress Code war zum Abendessen leger, formell oder Gala angesagt. Abends fand der Ausklang meist in der Bar oder an Deck statt, wo wir gemeinsam ein Gläschen Wein oder Cocktail genossen.

Kreuzfahrt 4.0:
Wie lange haben Sie für die Herstellung des Buches gebraucht?

Gerhard Moser:
Die eigentliche Arbeit am Buch begann dann zu Hause. Während Achim die Fotos sortierte und zu den einzelnen Abschnitten – immer pro Monat – eine Bildershow erstellte, überarbeitete ich das Tagebuch. Schließlich waren wir uns einig, die Reise in Form eines Tagebuchs zu beschreiben und keinen „Reiseführer“ daraus zu machen. Die täglichen Erlebnisse sollten im Vordergrund stehen, nicht die strahlenden Einzelteile der Landgänge. Nach gut drei Monaten war die Vorbereitung des Buches abgeschlossen und wir gaben das Manuskript an den self publish Verlag tredition, die dem Buch den endgültigen Schliff verpassten.

Kreuzfahrt 4.0:
Welche Ratschläge geben Sie Kreuzfahrt Fans die sich für eine Weltreise mit dem Schiff interessieren?

Gerhard Moser:
Zum einen würde ich jedem raten im Internet zu recherchieren und so Informatioen über das Kreuzfahrtschiff, welches für 121 Tage Weltreise das Zuhause ist, einzuholen. Hätten wir Sie und Ihren Kreuzfahrt blog früher kennengelernt, wäre unsere Informationsstand wesentlich größer.

Zum anderen würden wir den Liegezeiten während der Weltreise viel mehr Beachtung schenken. Wenn man 120 Tage auf Kreuzfahrt ist und an 45 Orten einen Stopp einlegt, ist es schade, wenn das Schiff erst um 10:00 Uhr anlegt und bereits um 17:00 Uhr die Passagiere wieder an Bord des Kreuzfahrtschiffes sein müssen

Ein weiterer Punkt sind die von der Kreuzfahrt Reederei angebotenen Ausflüge. Meist ist es tatsächlich sinnvoll, diese Ausflüge selbst zu organisieren und zu planen.

Für ältere Reisende ist die Bordsprache ein wichtiger Bestandteil und das Freizeitangebot auf der Weltreise spielt eine wichtige Rolle.

Kreuzfahrt 4.0:
Wie vermarkten Sie Ihr “ Tagebuch einer Reise in 121 Tagen um die Welt“?

Gerhard Moser:
Die größte Schwierigkeit war und ist, was ich bereits von den vorhergehenden Büchern kenne, die Vermarktung. Auch die Möglichkeiten, Lesungen zu halten muss man sich schwer erkämpfen.

Vielen Dank für die offenen Worte und tollen Informationen zur Weltreise auf dem Kreuzfahrtschiff.

Zum Abschluss überreichten mir Gerhard Moser und Achim Kurtz ein Exemplar Ihres Buches „Die Weltenbummler auf Kreuzfahrt-Tagebuch einer Reise in 121 Tagen um die Welt“.

Haben Sie Lust auf das Buch bekommen oder wollen sich auf Ihre Weltreise mit dem Kreuzfahrtschiff vorbereiten? Wir verlosen ein Kreuzfahrt Tagebuch.

Einfach die Facebookseite von Kreuzfahrt 4.0 liken, wer mag kann auch einen Kommentar abgeben.Gewinnspielregeln. Das Gewinnspiel ist beendet und der Gewinner wurde benachrichtigt,

Die Weltenbummler auf Kreuzfahrt-Tagebuch einer Reise in 121 Tagen um die Welt

Foto: Kreuzfahrt 4.0 Kreuzfahrt Tagebuch zu gewinnen

Für alle die nicht warten wollen ist das Buch „Die Weltenbummler auf Kreuzfahrt-Tagebuch einer Reise in 121 Tagen um die Welt“ auf tredition und in jedem Buchhandel (ISBN: 978-3-7439-4730-6) für 19,99 Euro erhältlich.

Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Bildergalerie der Magellan von TransOcean (CMV)

Tagesangebote Weltreisen

Kategorie News, Transocean Tours Schlagwort: , , , , , , , , , , ,