Carnival Pride Cruiseship Kreuzfahrt
Mai 10th, 2016 von Mr. Ralf

Das Kreuzfahrtschiff  Carnival Pride kollidierte, am Sonntag den 8. Mai 2016, beim Anlegemanöver mit der Gangway auf der Pier des Hafens von Baltimore.

carnival Pride cruise Kreuzfahrt

Foto: Carnival Cruise

Die abstürzende Gangway begrub drei Fahrzeuge unter sich. Verletzt wurde niemand.
Die  Passagiere der Carnival Pride berichteten von einem dumpfen Schlag, während des Anlegemanövers. Nach Angaben von Carnival Cruise Line wurde das Kreuzfahrtschiff leicht beschädigt. „Die Sicherheit und Fahrtauglichkeit war zu keiner Zeit gefährdet“, so Jennifer De La Cruz von Carnival Cruise Line.
Fotos: cruiseweekly via facebook
Ralf Rebe für Kreuzfahrt 4.0

Kategorie Carnival Cruise, Neues aus der Kreuzfahrtwelt, News Schlagwort: , , , , , , , , , , , ,

ELATION carnival cruise
Dezember 30th, 2015 von Mr. Ralf

Carnival Corporation & plc hat mit der Fincantieri Werft einen Vertrag für den Bau von vier neuen Kreuzfahrtschiffen geschlossen.

Zwei Kreuzfahrtschiffe werden für Costa Cruises Asien, ein Schiff für die P&O Australien und ein Schiff für Princess Cruises gebaut. Somit hat Carnival Corporation & plc 17 neue Kreuzfahrtschiffe für den Zeitraum von 2016 bis 2020 in Auftrag gegeben.

Die zwei Kreuzfahrtschiffe für Costa werden 135.000 BRT groß  und das neue Schiffe für P&O Cruises Australien wird Platz für 4.200 Passagiere haben.

Foto: carnival cruise

Foto: carnival cruise-Regal Princess

Das Schiff für die Princess Cruises wird Platz für 3.560 Passagiere bieten und 143.700 BRT groß werden. Es wird das vierte Schiff der „Royal Princess Class“  neben den Kreuzfahrtschiffen Royal Princess, Regal Princess und Majestic Princess die 2017 vom Stapel laufen.

Das Kreuzfahrtschiff für Costa Cruises wird ein Schiff im Italien Style. Die Erfahrung der Marke Costa, mit der Konstruktion von neuen Schiffen, wird helfen alles an Bord im einzigartigen Stil Italiens mit ihrer Gastfreundschaft, Unterhaltung und kulinarischen Spitzenleistungen umzusetzen.
Das neue Schiff wird die Marktposition von Costa Asien stärken um kontinuierlich den Markt in Asien, dem Pazifik und China zu einem der führenden Kreuzfahrtmärkte der Welt zu machen. In den vergangenen neun Jahren hat Costa Asien eine Vielzahl von Branchenneuheiten auf den Weg gabracht und wurde so als Branchenführer in der Region bekannt. Costa wurde als besten Cruise Line mit demn Asia Cruise Award ausgezeichnet.

Das neue Kreuzfahrtschiff von P&O Australien wird auf einem der am schnellsten wachsenden Kreuzfahrtmärkte der Welt eingesetzt. Die Passagierzahlen stiegen im letzten Jahr um über 20%. Das neue Schiff mit Platz für 4.200 Passagiere wird eins der größten Kreuzfahrtschiffe auf dem Australischen Markt. Das nächste Schiff von P&O, die Pacific Explorer, wird Platz für 2.250 Passagiere haben.

Das neue Schiff von Princess Cruises erhält ein zentrales Atrium mit mehreren Restaurants, ein Kino unter den Sternen und 80 Prozent der Kabinen werden Balkon Kabinen.

Ralf für kreuzfahrt 4.0

Kategorie 4.0, Carnival Cruise, Costa Kreuzfahrten, Neues aus der Kreuzfahrtwelt, News, P&O Cruises, Princess Cruises Schlagwort: , , , , , , , , , , , , , , ,

carnival cruise Liberty of the seas
September 8th, 2015 von Mr. Ralf

UPDATE 10. 09.2015
Die „Carnival Liberty“ der Reederei Carnival Cruise Line kehrt nach einem Brand zum Starthafen San Juan auf Puerto Rico zurück.Die Passagiere werden mit gecharterten Flugzeuge von St. Thomas aus zurück nach San Juan (Puerto Rico) geflogen. Die Passagiere bekommen laut Carnival Cruise den kompletten Reisepreis erstattet und erhalten einen 50-Prozent-Rabatt auf eine künftige Kreuzfahrt.

Auf der Carnival Liberty ist am Montag (7. September 2015) ein Feuer im Maschinenraum ausgebrochen. Am zweiten Tag der Karibikreise befand sich die Carnival Liberty im Hafen von Charlotte Amalie auf der Karibikinseln St. Thomas. Das Feuer wurde von der automatischen Löschanlage und der Crew des Schiffes gelöscht Die Ursache des Brandes ist noch nicht bekannt. Es gab keine Verletzten unter den Passagieren oder der Crew.

Die meisten Passagiere waren bei Ausbruch des Feuers auf Landgang in St. Thomas. Die übrigen wurden evakuiert und in einem nahe gelegenen Hotel versorgt.

Gegen 17:30 Uhr Ortszeit konnte die Crew wieder an Bord und um 20:00 Uhr gaben die Behörden das Schiff auch für die Passagiere frei. Carnival Cruise entschuldigte sich bei den Passagieren für die Unannehmlichkeiten.

Das Abendessen wurde in den Hauptrestaurants und im Lido serviert. Das Unterhaltungsprogramm und die Bordunterhaltung standen zur Verfügung. Alle für den Hotelbetrieb nötigen Anlagen wie Klimaanlage, Aufzüge, Toiletten und Küchen sind voll funktionsfähig.

Ein Team von Experten prüfte, am heutigen Dienstag, den Maschinenraum und die technischen Anlagen. Wann die Carnival Liberty St. Thomas verlässt steht noch nicht fest.

Die Gäste konnten den heutigen Dienstag an Land verbringen und Carnival Cruise stellte den Passagieren einen kostenlosen Shuttleservice zur Erkundung der Insel zur Verfügung. Zusätzlich bekam jeder Passagier ein Bordguthaben in Höhe von $ 150.

Die Carnival Liberty befindet sich aktuell auf einer 7 Nächte Kreuzfahrt die am Sonntag in San Juan, Puerto Rico, begonnen hat. Das nächste Ziel der Carnival Liberty wäre Barbados. An Bord des Kreuzfahrtschiffes befinden sich 3.346 Passagiere und 1.150 Crewmitglieder.

Video USA today

September 2015
Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Kategorie Carnival Cruise, Neues aus der Kreuzfahrtwelt Schlagwort: , , , , , , , ,

Foto: carnival cruise
August 19th, 2015 von Aida-Fan

Nach mehrjähriger Pause ist Carnival Cruise Line im Sommer 2016 wieder in europäischen Gewässern aktiv. Mit der neuen Carnival Vista bietet der weltweite Marktführer von Kreuzfahrten ab 1. Mai 2016 Kreuzfahrten im westlichen und östlichen Mittelmeer an. Die zweiwöchige Jungfernfahrt des 3.936 Passagieren Platz bietenden Neubaus, die Carnival Vista, führt vom italienischen Triest aus nach Barcelona (ab 1.449 €). Danach stehen 8- bis 12-Nächte-Fahrten zwischen Barcelona und Athen auf dem Programm (ab 786 €), ehe es am 21. Oktober über den Atlantik nach New York (13 Nächte ab 1.390 €) und weiter in Richtung Karibik geht, dem künftigen Einsatzgebiet der Carnival Vista

Ab Mai 2016 wird die Carnival Vista als 25. Schiff die Flotte von Carnival Cruise Line
erweitern!

Entdecken Sie auf der Carnival Vista neue Einrichtungen wie beispielsweise die Havanna Bar & Pool, schlemmen Sie im Seafood Shack und genießen Sie eine einmalige Aussicht beim SkyRide im Sportsquare. Zudem bietet die Carnival Vista Ihnen viele familien- und kinderfreundliche Bereiche wie das erste IMAX auf See. Wir haben sogar eigene Kabinen für Kubafans oder natürlich Familienkabinen.

Unter karibischer Sonne offeriert die US-Reederei auch 2016/17 wieder den Großteil ihrer Kreuzfahrten. Zur Auswahl stehen zahlreiche Abfahrts- bzw. Einstiegshäfen entlang der amerikanischen Ostküste, in Florida, am Golf von Mexiko sowie auf Barbados und Puerto Rico.

Ebenso vielfältig zeigt sich das Angebot an Schiffen, Routen und Reisedauer: von der „Schnuppertour“ (3 Nächte Bahamas ab/bis Miami ab 259 €) wahlweise an Bord der Carnival Ecstasy, Fantasy oder Fascination bis hin zum „Inselhopping“ entlang der Kleinen Antillen auf der Carnival Sunshine (13 Nächte ab/bis Port Canaveral ab 1.485 €).

Aber auch wer andere Kreuzfahrten sucht, wird fündig. Von New York aus werden die Neuengland-Staaten und Kanada angesteuert, Start der beliebten einwöchigen Alaska-Kreuzfahrten ist in Seatle oder Vancouver. Weitere Carnival-Ziele sind die Mexikanische Riviera sowie Hawaii.

Frühbuchern sichert das Unternehmen mit dem „Early Saver Tarif“ den garantiert besten Preis zu. Sollte die gebuchte Kategorie nach Reservierung günstiger werden, können Kunden eine entsprechende Anpassung veranlassen.

August 2015

Gaby für Kreuzfahrt 4.0

Kategorie Neue Kreuzfahrtschiffe Schlagwort: , , , , , , , , , ,

Costa Diadema
August 10th, 2015 von Mr. Ralf

Costa Crociere hat den Bau von zwei Kreuzfahrtschiffen bekannt gegeben. Sie verfügen jeweils über 2.600 Kabinen, wodurch 6.600 Gäste an Bord Platz finden. Die beiden Schiffe werden die bisher größte Fahrgastkapazität der Welt haben. 1.647 Crewmitglieder werden auf jedem der Schiffe beschäftigt sein.

Die italienische Reederei Costa Crociere ist nur eines der Unternehmen der Carnival-Gruppe und die Kreuzfahrtschiffe werden von der Meyer Werft im finnischen Turku gebaut. Fertigstellung soll 2019 und 2020 sein. Zwei weitere innovative Kreuzfahrtschiffe werden von Aida, welche auch zur Carnival-Gruppe gehört, mit dem weltweit ersten „Green Cruising“ Konzept von der Meyer Werft gebaut.

Die Schiffe mit einem Volumen von über 180.000 BRZ und einer Kapazität von jeweils mehr als 2.500 Kabinen werden 2019 und 2020 die AIDA Flotte verstärken.

Alle vier Kreuzfahrtschiffe werden es die ersten Bauten in der Geschichte der Kreuzfahrt sein, die auf See mit Flüssigerdgas (liquefied natural gas = LNG) betrieben werden, dem derzeit saubersten fossilen Brennstoff auf dem Markt. Damit wird ein wesentlicher Beitrag zum Umweltschutz geleistet.

Der Auftrag ist Teil eines Vertrags zwischen Costa Crociere und der Meyer Werft in Turku und in Papenburg, mit einem Gesamtvolumen von mehreren Milliarden Dollar.. Die Carnival Corporation & PLC, Muttergesellschaft der Costa Gruppe, und die führenden Schiffsbaufirmen Meyer Werft, Meyer Turku und Fincantieri S.p.A. hatten zuvor den Bau von neun Schiffen im Zeitraum von 2019 bis 2022 vereinbart.

„Die Schiffe werden die führende Position der Costa Gruppe auf allen großen kontinentaleuropäischen Märkten stärken“, sagt Michael Thamm, CEO der Costa Gruppe. „Mit dem Milliarden-Vertrag mit Meyer können wir unsere Urlaubsangebote ständig auf innovative Weise verbessern und unseren Gästen einzigartige Kreuzfahrterlebnisse anbieten.”

„Die beiden Costa Schiffe sind eine echte Innovation auf dem Markt und setzen neue Maßstäbe für die ganze Branche. Damit spiegeln sie auch unsere neue Positionierung‚ Italy‘s Finest‘ wider“, sagt Neil Palomba, Präsident von Costa Crociere. „Der Auftrag zeigt, dass unsere Marke Wachstumspotenzial hat und die lokale Wirtschaft in den Ländern stärkt, in denen wir aktiv sind – darunter auch Deutschland.“

Die Costa und Aida Schiffe leiten eine neue Ära der nachhaltigen Kraftstoffe ein: Hybridmotoren ermöglichen erstmals die Verwendung von umweltfreundlichem LNG, sowohl im Hafen als auch auf See. Durch Lagerung des Kraftstoffs auf den Schiffen kann der gesamte Energiebedarf auf See abgedeckt und die Emissionen von Rußpartikeln und Schwefeloxiden somit maßgeblich reduziert werden – eine Premiere in der Kreuzfahrtbranche. Dadurch wird die Umwelt geschont und die Schiffe tragen zu den anspruchsvollen Nachhaltigkeitszielen bei.

August 2015

Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Kategorie Neue Kreuzfahrtschiffe, Neues aus der Kreuzfahrtwelt Schlagwort: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,