Kreuzfahrt 4.0 nickovision Flussschiff von nicko cruises Flussreisen GmbH
Juli 4th, 2017 von Mr. Ralf

Das Neubau Projekt nickoVISION geht vom 25. Juni bis 2. Juli 2018 auf Tauffahrt auf der Donau.

Auf der heutigen Pressekonferenz von nicko cruises Flussreisen GmbH, im Rahmen der RDA Group Travel Expo Köln, gab der Geschäftsführer Guido Laukamp Detail zum neuen 5 Sterne Flussschiff nickoVISION bekannt.

Kreuzfahrt 4.0 nickovision-Kabine

Foto: Kreuzfahrt 4.0 nickovision-Kabine

Kreuzfahrt 4.0 nickovision-Bad

Foto: Kreuzfahrt 4.0 nickovision-Bad

nickoVISION
Länge 135 Meter
Breite 11,45 Meter
Kabinengröße 14 qm
Passagiere 220
Crew 54
Sonnendeck mit Pool
Kabinen im Ober-und Mitteldeck mit französischem Balkon
Sauna, Dampfbad, Fitnessraum
Fertigstellung Mai 2018

Die nickoVISION erhält große Glasflächen und im Inneren des Kreuzfahrtschiffs erwarten die Gäste helle, öffentliche Bereiche im edlen und zugleich modernen Interieur.

Es gibt drei verschiedenen Restaurants. Das Panorama-Restaurant, das Spezialitäten-Restaurant und Mario’s Grill. Zusätzlich gibt es eine Panorama-Salon und die VISIONbar. Die Übergänge zwischen Panorama-Salon, Panorama-Bar und Panorama-Restaurant sind offen und fließend gestaltet.

„Unsere Marktforschung hat ergeben, dass sich Gäste aus der kommenden Best-Ager-Generation nicht schon morgens festlegen möchten, wo und was sie abends essen. Der Neubau nickoVISION ist unsere Antwort auf die veränderten Ansprüche dieser Kunden. Sie möchten ihren Urlaub individueller und spontaner gestalten können, als es bisherige Flussschiffkonzepte zulassen“, erklärt Guido Laukamp.

Es wird also keine festen Tischzeiten geben und das Speisen in den Restaurants sind im Reisepreis enthalten, es muss aber ein Tisch reserviert werden. nicko cruises bietet auch ein Getränkepaket auf den Kreuzfahrten mit der nickoVISION an.

Gebaut und bereedert wird die nickoVISION von der Reederei Scylla AG, Edelweiss Gastro wird die nickoVISION hotelfachlich betreiben.

Arno Reitsma (CEO Scylla AG) und Guido Laukamp (Geschäftführer nicko cruises Flussreisen GmbH) bestätigten bei einem Handschlag noch einmal die gute Zusammenarbeit.

Kreuzfahrt 4.0 nickovision-Laukamp und Reitsma

Foto: Kreuzfahrt 4.0 Arno Reitsma und Guido Laukamp

„Bitte entschuldigen Sie die schlechte Bildqualität, da diese von der Präsentation abfotografiert werden mußten“ Thorben von Kreuzfahrt 4.0.

Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Tagesangebote nicko cruises Flussreisen

Kategorie 4.0, Neue Kreuzfahrtschiffe, News, nicko cruises Schlagwort: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kreuzfahrt 4.0 nicko cruises auf der ITB 2017
März 30th, 2017 von Mr. Ralf

Auf der ITB in Berlin habe ich den Stand von nicko cruises Flussreisen besucht. Natürlich habe das Angebot genutzt mich mit einer Virtual-Reality-Brille auf den Flusskreuzfahrtschiffen von nicko cruises umzusehen. Ich war begeistert da alles sehr echt aussah und ich mich sowohl an Deck als auch an Bord des Flusskreuzfahrtschiffes umsehen konnte.

Ich nutzte die Möglichkeit mit Frau Huck Executive Assistant / PR nicko cruises Flussreisen GmbH über das Thema Flussreisen zu sprechen.

Kreuzfahrt 4.0: Wie war das Jahr 2016 für nicko cruises. Stichwort Passagierzahlen?

Frau Huck: Konkrete Zahlen veröffentlichen wir natürlich nicht. Wir sind sehr zufrieden mit den Zahlen. Wir müssen natürlich sehen woher wir kommen, von der alten Gesellschaft, die natürlich mit 33 Schiffen unterwegs war. Natürlich sinken dann die Passagierzahlen, wenn man auch entsprechend weniger Schiffe hat.

Kreuzfahrt 4.0: Hat sich das Publikum verändert, das die Schiffe von nicko cruises bucht? Da sich die Auswahl verringert hat und es nur noch 4-5* Schiffe gibt?

Frau Huck: Unwesentlich. Dadurch dass wir diese 3*+-Schiffe abgegeben haben, haben wir schon einen höheren Standard. Die Entwicklung ist, dass die Kunden, die zu uns an Bord kommen, auch einen höheren Anspruch haben. Es sind wohl die gleichen Kunden wie vor 5 Jahren, die aber nicht mehr mit einem ukrainischen Schiff unterwegs sein wollen, dass auch bezgl. des Interieurs entsprechend aussieht – die Ansprüche sind gestiegen, die Struktur der Gäste hat sich nicht verändert

Kreuzfahrt 4.0: Auf was legen die Flusskreuzfahrer am meisten wert?

Frau Huck: Erholung, das man auf dem Schiff langsam dahingleitet und die Landschaft an sich vorbeiziehen lassen kann. Entschleunigung und das Erlebnis an Land, jeden Tag ein anderer Hafen im Unterschied zur Hochseekreuzfahrt, wo man auch mal 3 Tage nur Wasser sieht.

Kreuzfahrt 4.0: Sind die Landausflüge inklusive oder optional zu buchbar? Werden diese von nicko cruises organisiert oder muss der Gast sich selber kümmern?

Frau Huck: Es gibt verschiedene Ansätze: Wir bieten Kreuzfahrten an bei denen einzelne Ausflüge inkludiert sind (z.B. bei unserer Schwarzmeertour oder Douro Kreuzfahrt). Bei all unseren Kreuzfahrten bieten wir ein Ausflugspaket mit den Reisehighlights an, dass die Gäste vorab zum Vorzugspreis buchen können. Zuisätzlich können weitere Ausflüge an Bord optional gebucht werden, damit der Gast spontan und flexibel entscheiden kann.

Kreuzfahrt 4.0: Wo geht die Reise noch hin? Neue Schiffe, größere Schiffe?

Frau Huck: Da ist natürlich alles möglich, der Gesellschafter aus Portugal hat nicko cruises natürlich gekauft, um zu wachsen. Allerdings ist es auch normal, dass man sich nach einem Neustart erst einmal gesund schrumpft, um dann wieder wachsen zu können. Vielleicht neue Destinationen, neue Schiffe – da ist alles möglich. Unser Gesellschafter überrascht uns immer wieder mit neuen Ideen, wir können da sehr gespannt sein

Kreuzfahrt 4.0: Die Qualität wird man erhalten? 4-5* und Klasse statt Masse?

Frau Huck: Genau!

Kreuzfahrt 4.0: Vielen Dank für das Gespräch.

nicko cruises Flussreisen GmbH ist im November 2015 aus der Insolventen nicko cruises entstanden und von der Portugiesischen Reiseveranstalterholding Mystic Invest SGPS, SA übernommen worden. Die Flotte von nicko cruises verfügt über 21 Schiffe mit 4-5*.

Kreuzfahrt 4.0 RiverCruise auf der ITB 2017

Foto: Kreuzfahrt 4.0 IG RiverCruise auf der ITB 2017

Der Markt um die Passagiere für Kreuzfahrten ist hart umkämpft. 2011 haben noch 461.695 Personen eine Flussreise unternommen. 2016 nur noch 435.586.

Liegt es an der Altersstruktur? Oder an der Qualität der Schiffe und den Angeboten? nicko cruises ist mit dem Angebot an GEO Kreuzfahrten und ihren 4-5 Sterne Schiffen auf dem richtigen Weg.

Zahlen zu den Flussreisen 2016
Die Passagierzahlen für den Flusskreuzfahrt Markt 2016 sind seit 2015 um 2,8 % auf 435.586 gestiegen. Dies gab IG RiverCruise und der DRV auf der ITB bekannt.

Kreuzfahrt 4.0 DRV ITB 2017

Foto: Kreuzfahrt 4.0 DRV ITB 2017

Der durchschnittliche Reisepreis für eine Flusskreuzfahrt lag 2016 bei 1.030,31 Euro, ohne Anreise. Im Vergleich liegen Hochseekreuzfahrten bei einem Reisepreis von 1.675,00 Euro. Der Trend geht zu kürzeren Kreuzfahrten und liegt bei 6,9 Tagen.

Die Alterskategorie der Passagiere auf einer Flussreise liegt mit einem Anteil von fast 35 % weiterhin zwischen 56 und 75 Jahren.

Die US Amerikaner und Kanadier lieben Flusskreuzfahrten in Europa und liegen mit fast 40 % aller Passagiere auf Platz 1. Aber auch die Deutschen Flussreisenden machen fast 30 % der Passagiere auf den Flusskreuzfahrten auf Europas Flüssen aus.

Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Kategorie Neues aus der Kreuzfahrtwelt, News, nicko cruises Schlagwort: , , , , , , , , , , , , , , , , ,