Kreuzfahrt 4.0 NCL Joy
Juli 22nd, 2018 von Mr. Ralf

Die Norwegian Joy wurde erst 2017 in Dienst gestellt und speziell für den chinesischen Markt gebaut.

Wir berichteten.

Jetzt wird die Norwegian Joy im Sommer 2019 mit dem Schwesterschiff Norwegian Bliss und der Norwegian Jewel saisonal in Alaska unterwegs sein. Vorher wird die Norwegian Joy für etwa 50 Millionen US-Dollar analog der Norwegian Bliss umgebaut.

Was, wo, wann und warum die Norwegian Joy umgebaut wird habe ich direkt bei Norwegian Cruise Line erfragt. An dieser Stelle ein Dankeschön an die Pressesprecherin von NCL Europa, für die schnelle Beantwortung meiner Fragen.

Das Wo und Wann kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend von NCL beantwortet werden. Sobald ich diese Information bekomme, lesen Sie es im blog.

Was wird umgebaut?
Das Casino wird dem westlichen Markt angepasst also kleiner.
Der Spa und Fitness Bereich wird vergrößert.
Die Restaurants der Norwegian Joy werden analog zur Norwegian Bliss gestaltet.
Die Observation Lounge wird erweitert. Diese ist bekannt von der Norwegian Bliss und wird aufgrund des großen Erfolgs auch auf der Norwegian Joy Einzug halten. Dafür müssen ein paar Kabinen, meist Doppelkabinen, weichen.
Der Galaxy-Pavillon, eine virtuelle Welt mit Rennsimulatoren und interaktiven Videowände, wird wahrscheinlich bleiben.
Ob die extra große und exklusive Shoppingmeile auf der Norwegian Joy in dieser Form bestehen bleibt, wird sich im Laufe der Umbaupläne herausstellen.
Laser Tag und Racetrack (Kartbahn auf See) bleiben.

Deckplan der Norwegian Joy.

Warum kommt die Norwegian Joy nach Alaska?
„Wir haben einfach zu wenige Schiffe um die sehr große Nachfrage weltweit, unter anderem aber auch nach Alaska Kreuzfahrten zu befriedigen. Alaska boomt. Um mehr Kapazitäten für diesen Markt zu schaffen, wurde die Entscheidung getroffen, die Norwegian Joy zusammen mit ihrer sehr erfolgreichen Schwester Norwegian Bliss sowie  der Norwegian Jewel im Sommer 2019 in Alaska einzusetzen.“ so die Sprecherin von Norwegian Cruise Line.

Welches NCL Schiff die Lücke, die die Verlegung der Norwegian Joy vom Sommer 2019 bis Sommer 2020 verursacht, schließt steht noch nicht fest.

Ab April 2019 startet die Norwegian Joy ab Seattle dann zu Routen in Alaska mit Stopps in Juneau, Ketchikan, Skagway, Holkham Ba und Icy Strait Point sowie Victoria in Kanada. Nach ihrer ersten Saison in Alaska wird die Norwegian Joy im Winter 2019/2020 ab Los Angeles entlang der mexikanischen Riviera und durch den Panamakanal kreuzen.

Weitere Routenanpassungen von NCL für 2019 und 2020
Aufgrund der Positionierung der Norwegian Joy in Los Angeles im Winter 2019/2020 wird die Norwegian Jewel, die im Herbst 2018 renoviert wird, vor Australien, Neuseeland und der Südsee unterwegs sein.

Die Norwegian Jade wird 2019/2020 von Singapur und Hongkong aus Kreuzfahrten in Südostasien unternehmen. Darüber hinaus werden Kreuzfahrten mit der Norwegian Jade durch den Suezkanal und den Indischen Ozean mit Stopps in Israel, Jordanien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, den Malediven, Indien und Sri Lanka angeboten.

Die Norwegian Pearl, bis Sommer 2019 in Alaska eingesetzt, kommt nach Europa mit Heimathafen Amsterdam. Somit sind sechs Schiffe von Norwegian Cruise Line, Norwegian Pearl – Norwegian Epic – Norwegian Getaway – Norwegian Jade – Norwegian Star – Norwegian Spirit, im Sommer 2019 in Europa eingesetzt.

Mr. Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Tagesangebote Kreuzfahrten mit Norwegian Cruise Line

Kategorie Kreuzfahrt blog, Kreuzfahrt Schiff, NCL Norwegian Cruise Line, Neues aus der Kreuzfahrtwelt, News Schlagwort: , , , , , , , , , , , , ,

NCL epic Kreuzfahrt 4.0 Kreuzfahrtschiff Norwegian Cruise Line
Februar 1st, 2016 von Mr. Ralf
Heute berichte ich über meine Kreuzfahrt durch das westliche Mittelmeer, mit einem der größten Kreuzfahrtschiffe der Welt, der Norwegian Epic.
Die Norwegian Epic ist eines der größten Kreuzfahrtschiff der NCL Reederei mit Platz für bis zu 4.100 Passagieren und 1.738 Crew Mitgliedern auf 329 Meter Länge und sie ist mit 19 Decks ganz schön hoch.
ncl epic aus der luft Kreuzfahrt 4.0

Foto: Kreuzfahrt 4.0
NCL Epic und Aida (vorne)

Mein erster Eindruck als ich die Epic in Palma de Mallorca sah? Einfach Riesig. Die Epic war schon beim Anflug auf Mallorca gut zu erkennen.

Von Düsseldorf aus ging es mit Lufthansa nach Palma de Mallorca. Am Flughafen in Palma erwartete mich bereits eine schick gekleidete Dame von Norwegian Cruise Line, mit einem Schild in der Hand auf dem mein Name stand. Mit dem Bus wurde ich vom Flughafen zum Einschiffen in Palmas Kreuzfahrt Terminal gefahren.
Der Bus setzte mich am Parkplatz des Kreuzfahrtterminals ab und ich musste ein paar Meter bis zum Check Inn laufen.
In der Sicherheitsschleuse wurde ich gescannt. Mein Koffer wurde mir vorab von Mitarbeitern von NCL freundlicherweise abgenommen und auf meine Balkonkabine auf Deck 8 gebracht. Am Abfertigungsschalter wird meine Kreditkarte eingelesen, ein Foto gemacht und meine Bordkarte erstellt. Die Bordkarte ist mein Kabinenschlüssel, mein Ausweis an Bord und Zahlungsmittel.
Als ich auf die Pier trete wird mir das Ausmaß der EPIC noch bewusster. Ein freundliches Mitglied der Crew scannt meine Bordkarte und ein weiterer Mitarbeiter bringt mich zu meiner Kabine. Was ich sehe gefällt mir, die geschwungenen Formen lockern den kleinen Raum optisch auf. Alles schick und modern.
ncl epic balkonkabine

Foto: Kreuzfahrt 4.0-Balkonkabine auf Deck 8

Die Kabine hat ein Kingsize Bett, ein kleines Waschbecken (in der Kabine), eine separate Dusche und ein separates WC. Durch die Schiebetür zum Balkon scheint die Sonne und ich gehe direkt auf den Balkon mit diesem fantastischen Ausblick auf das Mittelmeer. Eine Außenkabine mit Balkon ist wie immer die richtige Entscheidung.

Auspacken brauche ich noch nicht, da mein Koffer noch nicht vor der Kabine steht. Also beschließe ich meine Kamera zu nehmen und das Kreuzfahrtschiff zu erkunden. Schließlich bin ich nicht nur zum Spaß auf der Norwegian Epic.
Auf jeder Etage hängt direkt neben den Aufzügen ein Querschnitt des Decks, mit den Infos auf welchem Deck was zu finden ist. Als erstes geht es auf das Sonnendeck mit Aqua Park und Spice H2O Bar. Nach Sonnenuntergang verwandelt sich der Beach Club Spice H2O in eine angesagte Open-Air Party Zone – nur für Erwachsene. Der Pool wird zur Tanzfläche.
Foto: Kreuzfahrt 4.0

Foto: Kreuzfahrt 4.0 Wasserrutschen auf der EPIC

Als erstes fällt mir der Aqua Park mit den knallig bunten Röhren der Wasserrutschen auf. Erst mal an die H2O Bar und einen leckeren Cappuccino trinken und das Schiff wirken lassen.
Sicherheit wird auch auf den Amerikanischen Kreuzfahrtschiffen großgeschrieben. Über die Lautsprecher des Schiffes wird in mehreren Sprachen auf die Sicherheitsübung hingewiesen.
Kaum bin ich auf meiner Kabine beginnt die Sicherheitsübung. D2 – das ist laut Bordkarte mein Bereich für die Sicherheitsübung. Also Schwimmweste aus dem Schrank nehmen, Kabine verlassen, an jeder Menge Crewmitglieder, die den Weg weisen vorbei, und über die Treppen in den Bereich D2 begeben. Meine Bordkarte wird gescannt – so wird sichergestellt, dass auch wirklich jeder Passagier an der Übung teilnimmt.
Die Norwegian Epic verlässt pünktlich 19 Uhr den Hafen von Palma de Mallorca. Das Auslaufen ist nicht so romantisch, wie man es aus Filmen kennt. Keine Musik, keine Menschen die zum Abschied am Pier winken.
Die Passagiere kommen aus allen Ländern und allen Altersgruppen. Alleinreisende, Pärchen, Familien, Gruppen, jung und alt alles ist vertreten. Der Großteil der Gäste sind Amerikaner die Europa in einer Woche bereisen und kennenlernen (wollen). Bei ca. 4.000 Personen an Bord ist es in manchen Bereichen an Bord schon voll und überlaufen. Vor allem am Pool ist es schon ganz schön voll. Die Crew hat aber alles im Griff und bleib cool und freundlich.
ncl epic poolbereich

Pool auf der NCL Epic

Ich konnte für 7-Nächte die Norwegian Epic genießen und das Schiff kennenlernen.
Mein Fazit: Ein modernes schönes Schiff mit tollen Restaurants und einem Top Service. Bordsprache ist zwar Englisch aber es gibt jede Menge Deutsch sprechendes Personal. Man muss nicht mit Aida auf Kreuzfahrt gehen, wenn man kein Englisch spricht. Ich bevorzuge aber eher Schiffe mit Platz für bis zu 2.500 Passagieren wie die Norwegian Jade. Leider geht der Trend zu noch größeren Schiffen wie der Norwegian Joy oder Norwegian Escape.
Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Kategorie NCL Norwegian Cruise Line, News Schlagwort: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,