Stahlschnitt Hanseatic inspiration
Oktober 5th, 2017 von Mrs. Gabriel

Heute erfolgte der Stahlschnitt des zweiten Neubaus von Hapag Lloyd Cruises

Die Taufe der HANSEATIC inspiration findet im Oktober 2019 statt.

Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises, gab in der VARD Werft im rumänischen Tulcea das offizielle Startzeichen zum Bauprozess der HANSEATIC inspiration. Die beiden, von Hapag Lloyd Cruises, für 2019 geplanten Expeditionsschiffe sind eine Investition der TUI Group für ihre Hamburger Tochtergesellschaft. Bei seiner Wachstumsstrategie setzt der weltweit führende Touristikkonzern verstärkt auf eigene Hotels und Kreuzfahrtschiffe. Mit den Expeditionsneubauten HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration erweitert Hapag-Lloyd Cruises seine Flotte und baut seine Vorreiterrolle im Expeditionssegment weiter aus.

Im Rahmen der offiziellen Zeremonie in Tulcea übergab Tudorel Topa, Senior Vice President / Yard Director General Department VARD, der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises symbolisch eine stählerne Schiffssilhouette der HANSEATIC inspiration.

Hanseatic insperation

Foto: Hapag Lloyd Cruises Stahlschnitt Hanseatic insperation

Karl Pojer: „Die Nachfrage für Expeditionskreuzfahrten ist drei Mal so hoch wie das Angebot und mit unseren beiden Expeditions-Neubauten stellt sich Hapag Lloyd Cruises ideal für die Zukunft auf.“

Den Auftrag für die beiden Fünf-Sterne Expeditionsschiffe erhielt die norwegische VARD Group, ein Beteiligungsunternehmen der italienischen Fincantieri-Werft. Am rumänischen Standort in Tulcea erfolgt der Bau des Schiffskörpers, bevor dieser dann in die VARD Langsten Werft in Norwegen überführt wird, wo der Innenausbau stattfindet.

Die HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration werden mit moderner Technik und Umwelttechnik ausgestattet und bieten Platz für je maximal 230, bzw. bei Antarktisreisen 199 Gäste. Mit der höchsten Eisklasse für Passagierschiffe PC6 werden sie in den polaren Regionen Arktis und Antarktis, aber auch in Warmwasser-Destinationen wie dem Amazonas und der Südsee eingesetzt. Die bordeigenen Zodiacs, mit umweltfreundlichem Elektroantrieb, machen Anlandungen in Expeditionsgebieten ohne Häfen möglich, für wassersportliche Aktivitäten gibt es eine Marina.

Gaby für Kreuzfahrt 4.0

Kategorie 4.0, Hapag-Lloyd Cruises, Neue Kreuzfahrtschiffe, News Schlagwort: , , , , , , ,

Neues Kreuzfahrtschiff von Cunard 2022
September 25th, 2017 von Mr. Ralf

Auf der italienischen Fincantieri Werft soll das neue Kreuzfahrtschiff für Cunard gebaut werden, teilte der Mutterkonzern Carnival Corporation mit.

Das neue Cunard Schiff soll 113.000 BRZ große werden und Platz für 3.000 Gäste bieten. 2022 wird das traditionelle Cunard Schiff abgeliefert. Der Name des Cunard Neubaus wurde noch nicht bekannt gegeben.
Fest steht: Der mitternachtsblaue Rumpf, die schneeweißen Aufbauten und der unverkennbare rotschwarze Schornstein werden ebenfalls zum Markenzeichen des neuen Cunard Kreuzfahrtschiffes.

Die Queen Elizabeth war das letzte Schiff von Cunard welches auf der Finicantieri Werft gebaut wurde.

Neben der Queen Mary 2, Queen Victoria und Queen Elizabeth wird das neue Cunard Schiff das vierte Mitglied der Cunard Flotte.

„Der Auftrag ist Teil unseres Wachstumsplanes. Mit der Modernisierung der Cunard Flotte wollen wir den Wünschen der Passagiere gerecht werden“, so Arnold Donald.CEO Carnival Corporation.

Weitere Neuigkeiten und Details will Cunard in 2018 bekanntgeben.

Der gesamte Carnival-Konzern hat 18 Neubauten bei verschiedenen Werften bestellt, die zwischen 2018 und 2022 in Dienst gestellt werden sollen.

Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Tagesangebote Kreuzfahrten mit Cunard

Kategorie 4.0, Cunard, Neue Kreuzfahrtschiffe, News Schlagwort: , , , , , , , , , ,

Norwegian Cruise Line NCL Bliss
Februar 16th, 2017 von Mr. Ralf

Die neue Generation von Norwegian Cruise Line Schiffen kommt 2022

Norwegian Cruise Line -NCL- hat mit der Fincantieri Werft einen Vertrag über den Bau von vier neuen Kreuzfahrtschiffen und einer Option auf zwei weitere Schiffe geschlossen.

Die Kreuzfahrtbranche boomt und das hat auch NCL erkannt. Aus diesem Grund gab NCL vier Schiffe mit Auslieferung in den Jahren 2022, 2023, 2024 und 2025 in Auftrag. Darüber hinaus wurde eine Option auf zwei weitere Kreuzfahrtschiffe mit Auslieferung in den Jahren 2026 und 2027 mit der Fincantieri Werft vereinbart.

Die vier Schiffe bieten Platz für ca. 3.300 Gäste und haben jeweils 140.000 Bruttoregistertonnen. Jedes Schiff kostet etwa 800 Millionen Euro. Die neue Schiffsklasse baut auf dem sehr erfolgreichen Konzept der Schiffe der Breakaway Plus-Klasse auf und wird über eine Vielzahl innovativer Designelemente verfügen.

Energieeffizienz ist ein wichtiges Thema im Schiffsbau. Beim Design des Prototyps steht die Energieeffizienz mit dem Ziel, den Kraftstoffverbrauch zu optimieren und die Umweltbelastung zu reduzieren im Fokus. Details zu den teilweise erstmalig auf einem Kreuzfahrtschiff angebotenen Bordeinrichtungen wird NCL (zu lesen auf Kreuzfahrt 4.0) zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

„Dieser Auftrag unterstreicht unser optimal aufgestelltes Neubauprogramm, erweitert unsere Wachstumsstrategie weit in die Zukunft, verbessert unser bereits attraktives Ertragsprofil und erhöht die erwarteten Langzeitrenditen für unsere Aktionäre.“ so Frank Del Rio, President und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line Holdings.
Redaktion Kommentar: Also mehr Gewinn :-)

„Seit 50 Jahren fokussiert sich Norwegian Cruise Line darauf, seinen Gästen das Beste im Bereich Kreuzfahrt zu bieten“, so Andy Stuart, President und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line. „Wir blicken mit großen Erwartungen auf die kommenden 50 Jahre und die nächste Generation von Schiffen, die Gästen die innovativen Erlebnisse bietet, für die die Marke Norwegian Cruise Line steht.“

„Wir sind hocherfreut über die Zusammenarbeit mit Norwegian Cruise Line. Der beträchtliche Auftragswert bringt erhebliche wirtschaftliche Vorteile durch die Erweiterung des Beschäftigungshorizontes unserer Werften mit sich und wir fühlen uns geehrt, dadurch das Wirtschaftswachstum unseres Landes zu unterstützen“ so Giuseppe Bono, CEO von Fincantieri S.p.A..

Norwegian Cruise Line Holdings Ltd.
Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. (NASDAQ: NCLH) ist ein führendes globales Kreuzfahrtunternehmen, das die Marken Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises betreibt, hat die Schiffe bestellt.

Diese Marken verfügen gemeinsam über 24 Schiffe mit rund 46.500 unteren Betten und laufen mehr als 510 Destinationen weltweit an. Unter den Marken des Unternehmens werden bis 2025 acht neue Schiffe eingeführt, mit der Option auf zwei zusätzliche Schiffe mit Auslieferung 2026 und 2027.

Anmerkung: Es scheint als gehe der Trend der Neubauten nicht mehr zu den Mega Schiffen wie der MSC Meraviglia ( 5.700 Passagiere), der MSC Seaside (5.429 Passagiere), der Royal Caribbean Harmony of the Seas (6.410 Passagiere) oder der Norwegian Escape (5.400 Passagiere).
Natürlich sind die neuen Schiffe von Norwegian Cruise Line nicht „klein“ aber, wie ich finde, im Rahmen dessen was Kreuzfahrt Reisende noch tolerieren. Bis 2022 können sie ja die anderen Schiffe von Norwegian Cruise Line wie die Norwegian Escape testen.

Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Kategorie 4.0, NCL Norwegian Cruise Line, Neue Kreuzfahrtschiffe, Neues aus der Kreuzfahrtwelt, News Schlagwort: , , , , , , , , , ,