Hallo Gran Canaria und Vasco da Gama

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:28. Februar 2022

13 Tage waren wir an Bord der Vasco da Gama von nicko cruises auf der (geplanten) Route

Las Palmas (Gran Canaria, Kanaren) – Seetag – Seetag – Porto Novo (Santo Antao, Kap Verde) – Mindelo (Sao Vicente, Kap Verde) – Palmeira (Sal, Kap Verde) – Sal Rei (Boa Vista, Kap Verde) – Praia (Ilha de Sao Tiago, Kap Verde) – Seetag – Seetag – Santa Cruz de Tenerife (Teneriffa, Kanaren) – San Sebastián de la Gomera (La Gomera, Kanaren) – Las Palmas (Gran Canaria, Kanaren).

Schon zu Beginn unserer Reise hatten wir ein lustiges Hotel Erlebnis, wurden an Bord der Vasco da Gama positiv überrascht, haben einen grandiosen Geburtstag gefeiert, sind das erste Mal getendert, konnten unsere Seetauglichkeit unter Beweis stellen, haben nette Menschen kennengelernt, waren an Orten, die wir noch nie besucht haben, erlebten die Kanaren von einer wunderschönen Seite und haben ein Kreuzfahrtschiff ganz nach unserem Geschmack kennengelernt.

Haben wir euch neugierig gemacht, dann freuen wir uns, wenn Ihr euch mit auf unsere Kreuzfahrt an Bord der Vasco da Gama mitnehmen dürfen.

Hallo Gran Canaria und Vasco da Gama

14. Januar 2022 – Auf nach Las Palmas Gran Canaria

Anreise

Wir hatten schon in Dortmund einen Covid-19 Antigen Schnelltest gemacht, das ist bei Reisen mit dem Flugzeug ( Stand Januar 2022) zwar nicht erforderlich, aber sicher ist sicher. Für die Einreise nach Spanien mussten wir das Formular im Spain Travel Health-Portal zur Gesundheitskontrolle ausfüllen. Es wurde ein QR-Code erzeugt, den wir beim Check-in als Papierausdruck vorlegen mussten.

Dies kann auch über die kostenfreie SpTH-App erfolgen.

Mit TUIfly* ging es von Düsseldorf nonstop nach Las Palmas auf Gran Canaria. Der Flieger war voll und alle trugen medizinische oder FFP 2 Masken. Es ist schon eine Einschränkung, aber es hilft gegen die Ausbreitung von COVID 19. Also tragen!!

Mrs. Gabriele TUIfly nach Las Palmas
©Kreuzfahrt 4.0 Mrs. Gabriele

Auf den Flügen mit TUIfly* könnt Ihr einen freien Mittelsitz zum Tagespreis des reinen Flugtickets dazubuchen. Dies geht nur telefonisch, aber problemlos, über die TUfly* Hotline. Wir haben die 70 Euro für den freien Mittelsitz investiert und es war eine gute Idee.

Anreise Kreuzfahrt ab Gran Canaria
©Kreuzfahrt 4.0 Anreise

Da wir die Kreuzfahrt ohne Anreise gebucht haben, sind wir schon einen Tag vor Kreuzfahrtbeginn auf Gran Canaria angereist und haben uns im Hotel Matilda* für eine Nacht eingebucht. Das Hotel Matilda* liegt nicht weit vom Kreuzfahrtterminal Las Palmas entfernt. Dachten wir.

Direkt gegenüber dem Terminal von Las Palmas befindet sich der Busterminal. Diesen erreicht Ihr von der Abflugebene aus. Die Linie 60 ist die bequemste und schnellste Busverbindung zum knapp 30 km entfernten Kreuzfahrtterminal von Gran Canaria in Santa Catalina. Der Bus fährt direkt vom Flughafen zur Endstation Santa Catalina, von der es nur etwa 400 Meter zum Schiff sind. Zwischen 6:15 und 20:15 Uhr fährt die Linie 60 zwei Mal stündlich (5:15 bis 22:15 Uhr) für einen Fahrpreis von 2,95 Euro pro Person.

Alternativ könnt Ihr die Line 90 nehmen und an der Station San Telmo in Las Palmas in einen der gelben Busse, z.B. Linie 12, umsteigen. Die gelbe Linie bringt euch zum Kreuzfahrtterminal von Gran Canaria nach Santa Catalina.

Bis zum Hotel Matilda* waren es aber knapp 30 Minuten Fußweg, da zwischen dem Kreuzfahrthafen und unserem Hotel das gesperrte Hafengebiet lag. Wir hätten auch für 6,00 Euro ein Taxi nehmen können, wie wir später herausgefunden haben.

Wir genossen den Abend in einem Restaurant an der Strandpromenade von Las Palmas und bewunderten den großartigen Sonnenuntergang.

Von der Dachterrasse des Hotel Matilda* hatten wir einen fantastischen Blick auf den Kreuzfahrthafen. Dort lagen die AIDAnova*, die Sea Cloud I und die Sea Cloud Spirit.

Hotel Matilde Dachterrasse Hafenblick
©Kreuzfahrt 4.0 Hotel Matilde Dachterrasse

Kreuzfahrt Tag 1: 15. Januar 2022

Las Palmas Gran Canaria

Nach einem kleinen Frühstück im Hotel machten wir uns auf in Richtung Kreuzfahrtterminal. Ohne Gepäck, da der Check in für unsere Kreuzfahrt erst ab 15 Uhr beginnt. Von der Dachterrasse unseres Hotel Matilada* aus konnten wir die Vasco da Gama schon sehen.

AIDAcosma und Vasco da Gama in Las Palmas
©Kreuzfahrt 4.0 Vasco da Gama in Las Palmas

Wir kannten die örtlichen Gegebenheiten schon von unserer letzten Kreuzfahrt im Januar 2020 ab Gran Canaria mit der Mein Schiff 3 von TUI Cruises*. Der Kreuzfahrthafen ist sehr übersichtlich und der Weg zur Vasco da Gama war gut ausgeschildert.

Leider war an der Schranke zum Kreuzfahrtbereich Endstation für uns. Dann eben zum Strand, um die Stunden bis zum Check in überbrücken.

Vasco da Gama und AIDAcosma auf Gran Canaria
©Kreuzfahrt 4.0 Vasco da Gama

Gegen 14:30 Uhr holten wir unsere Koffer im Hotel ab und hielten ein Tax an. Das Taxi brachte uns direkt zum Kreuzfahrtterminal. Kosten 6,50 Euro.

Vasco da Gama Kreuzfahrtterminal Gran Canaria
©Kreuzfahrt 4.0 Kreuzfahrtterminal Gran Canaria

Unser Gepäck wurde mit Kofferanhängern* gekennzeichnet und der Crew übergeben. Wie bei allen Hochseekreuzfahrten wurde ein COVID-19 Antigentest im Terminal durchgeführt und wir mussten den Infektionsschutz-Fragebogen abgeben. Zusammen mit den anderen Passagieren warteten wir bis das OK kam, an Bord zu gehen.

Die restlichen Check-in Formalitäten waren schnell erledigt und so konnten wir schon Bord der Vasco da Gama gehen.

Vasco da Gama Deck 3 Ausgang
©Kreuzfahrt 4.0

Auf dem Weg noch schnell ein Foto vom Bordfotografen machen lassen und schon standen wir auf Deck 6 im Atrium der Vasco da Gama.

„Seit unserem letzten Besuch an Bord der Vasco da Gama hat sich wenig verändert. Zum Glück sind die dunkelblauen Vorhänge an den Wänden verschwunden“.

sagte Gaby
Vasco da Gama Deck 6 Rezeption
©Kreuzfahrt 4.0 Deck 6 Rezeption

Wir waren im Juni 2019 an Bord, als die Vasco da Gama noch einer anderen Reederei gehörte.

Unsere Kabine 5091 auf Deck 5

Unsere Kabine 5091 ist eine Außenkabinen der Kategorie 12 auf Deck 5 (Main Deck), misst knapp 17m² und verfügt über ein Doppelbett. Die Außenkabine liegt mittig auf dem Schiff und hat ein Fenster, welches sich nicht öffnen lässt. Das Sofa kann für eine 3. Person zu einem Bett umgebaut werden.

Haartrockner, TV, Telefon, Klimaanlage Safe sind natürlich vorhanden. Das Bad ist mit einer Dusche ausgestattet. Da es sich um eine Kabine für Personen mit eingeschränkter Mobilität handelt, unterscheidet sich das Bad etwas von den anderen Bädern der Außenkabinen.

An der Rezeption fragen wir nach einem Upgrade auf eine Balkonkabine. Wir kommen auf eine Liste und sollen gegen 18:30 Uhr noch einmal nachfragen.

Auf dem Bett liegen das Tagesprogramm, das Ausflugsangebot für diese Reise, Schlüsselbänder und ein Deckplan.

Vasco da Gama Meerblickkabine 5091
©Kreuzfahrt 4.0 Vasco da Gama Meerblickkabine 5091

Die internationalen Bestimmungen schreiben die Seenotrettungsübung innerhalb der ersten 24 Stunden einer Reise vor. So natürlich auch an Bord der Vasco da Gama. Die Seenotrettungsübung ist für 17:15 Uhr angesetzt. Also noch genügend Zeit für ein kühles Getränk und einen kleinen Snack auf dem Lido Deck.

Getränke

Vorab. Wir haben kein Getränkepaket gewählt, da die Getränkepreise an Bord sehr moderat sind. Außerdem wird von nicko cruises keine automatische Servicegebühr (Trinkgeld auf die Barrechnungen) aufgeschlagen. Die Getränkepreise in der Barkarte sind die, die Ihr später auch auf der Rechnung seht.

Trotzdem nennen wir euch gerne die Preise für die Getränkepakete.

Getränkepakete

nicko cruises bietet für die Hochsee Kreuzfahrten auf Vasco da Gama und World Voyager drei Getränkepakete an.

  • Getränkepaket Classic für 29 Euro pro Person und Nacht
  • Getränkepaket Premium für 49 Euro pro Person und Nacht
  • Getränkepaket für kids und Teens < 18 Jahre für 12 Euro pro Person und Nacht

Wenn Ihr euch für ein Getränkepaket entscheidet, müssen alle Passagiere in einer Kabine ein Getränkepaket buchen

Wir gehen ins Club Bistro Buffet Restaurant auf dem Lido Deck 11. Im Club Bistro Buffet Restaurant suchen wir uns die Speisen vom Buffet aus und die freundliche Küchencrew macht uns einen Teller to go fertig. Das Schöne am Club Bistro ist, dass es einen Außenbereich mit Blick auf den Oasis Pool am Heck hat.

Gaby findet einen schönen Platz für uns und ich hole noch schnell zwei Getränke aus der Lido Bar für uns.

Vasco da Gama Club Bistro Außenbereich
©Kreuzfahrt 4.0 Club Bistro Außenbereich

Es wurde Zeit zurück in unsere Kabine zu gehen, denn die Seenotrettungsübung stand bevor.

Alle Passagiere mussten mit Ihren Rettungswesten, befinden sich auf der Kabine, zu Ihrer Musterstation. Dort wurde die Bordkarte gescannt und wir konnten zurück in die Kabine.

Rettungsübung Mrs. Gabriele und Mr. Ralf Vasco da Gama
©Kreuzfahrt 4.0 Rettungsübung

Nach absolvierter Seenotrettungsübung beginnt unsere Kreuzfahrt erst richtig. Die Vasco da Gama hat auf dieser Reise nur 350 Gäste an Bord. Sie bietet Platz für bis zu 1.500 Personen, nicko cruise fährt aber auch bei einer 100 % Auslastung nur mit maximal 1.000 Passagieren.

Fakten Vasco da Gama

  • Passagiere: 1.000
  • Kabinen: 639
  • Länge: 219 m
  • Breite: 31 m
  • Tiefgang: 7,80 m
  • Decks: 9 Passagierdecks
  • Baujahr: 1993
  • Letzte Renovierung: 2021
  • Sprache an Bord: Deutsch, Englisch
  • Bordwährung: €
  • Internet/Wlan: gegen Gebühr
  • Crew: ca. 550
  • Flagge: Portugal

Internet

Das wir als Kreuzfahrt blogger uns auch mit dem Thema Internet an Bord beschäftigen ist klar, warum aber so viele von euch auch Internetpakete an Bord brauchen verstehen wir nicht. Ihr habt doch Urlaub. Schreib es uns doch einfach in die Kommentare.

Hier kommen das Internet / Wlan Preise

  • 250 MB für 15,00 Euro
  • 500 MB für 25,00 Euro
  • 1 GB für 40,00 Euro

Für das erste Abendessen an Bord haben wir uns das Mediterranean Restaurant ausgesucht. Dass es keine festen Tischzeiten gibt, finden wir klasse.

Vasco da Gama nicko cruises Restaurant Mediterranean
©Kreuzfahrt 4.0 Restaurant Mediterranean

Gegen 20 Uhr verließen wir Las Palmas auf Gran Canaria in Richtung Porto Nova auf Santo Antao, Kapverden. Die Ausfahrt aus dem Hafen konnte wir beim Abendessen genießen, denn wir hatten einen Tisch direkt am Heck mit großem Fenster.

Kabinentausch Meerblick auf Balkon
©Kreuzfahrt 4.0 Kabinentausch Meerblick auf Balkon

Kabinen Upgrade auf Balkonkabine 9195

Endlich hat es geklappt und wir können unsere neue Kabine, die Balkonkabine 9195 auf Deck 9 beziehen. Ein Crewmitglied brachte unsere Koffer auf die neue Kabine. Die Koffer sind schnell ausgepackt und unter dem Bett verstaut. Die Nutzung des Safes ist kostenlos und dank der einfachen Anleitung schnell einsatzbereit.

Vor uns liegen zwei Seetage in denen wir die Annehmlichkeiten, die die Vasco da Gama zu bieten hat, genießen.

Mehr Beiträge von unserer Kreuzfahrt mit der Vasco da Gama von nicko cruises

Werbung: Die Teilnahme an der Kreuzfahrt auf der Vasco da Gama erfolgte auf Einladung von nicko cruises Schiffreisen GmbH. Dies hat keinen Einfluss auf die Berichterstattung und wir haben ausschließlich unserer eigenen Erfahrungen und Eindrücke geschildert.

Du möchtest keine Kreuzfahrt 4.0 News mehr verpassen?
Dann folge uns gerne auf Facebook, Instagram, Twitter oder Pinterest. Dort kannst du uns auch gerne eine persönliche Nachricht schreiben. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten kannst du uns auch jeder Zeit per E-Mail erreichen.

Kreuzfahrt mit Vasco da Gama buchen

Ihr möchtet weitere Informationen und Angebote über die exklusiven Reise-Angebote von nicko cruises Schiffsreisen erhalten? Dann erhältst Du von unserem Partnerreisebüro Themenkreuzfahrt das Kreuzfahrtreisebüro weitere Informationen. Weitere Details zum Schiff und zur Kabinenausstattung teilt Dir das erfahrene Team gerne auf Anfrage mit. Sende einfach eine unverbindliche Mail an anfrage@themenkreuzfahrt.net oder ruf unter 0231 – 40 80 38 27 an.

Schreibe einen Kommentar