Mit der Bijou du Rhone nach Avignon Tag 6 der Flussreise

Avignon erleben

©Kreuzfahrt 4.0 Avignon

Seit Beginn unserer Reise freue ich mich schon auf Avignon.

Vielleicht weil die Brücke Pont d’Avignon, also eine halbe Brücke, im Lied “Sur le pont d’Avignon” bekannt durch Mireille Mathieu besungen wurde. Der Anleger liegt keine 200 Meter von der Stadtmauer entfernt, welche die gesamte Altstadt umgibt.

Heute ist Tag 6 unserer Kreuzfahrt. Unser erster Sightseeingstop führt zur Stadtmauer von Avignon. Im 12. Jahrhundert erbaut, 4,5 Kilometer lang, 7 Türme und 39 Tore. Soviel zu den Fakten.

Stadtmauer von Avignon Landausflug

©Kreuzfahrt 4.0 Stadtmauer von Avignon

Die Stadtmauer bietet einen schönen Blick auf die Altstadt und die Rhône. (Öffnungszeiten: 9 – 19 Uhr, Eintritt: 5 Euro/Erwachsene, 3,50 Euro/Kinder).

Wir schlendern durch die Altstadt über den PLACE DE L’HORLOGE mit dem Kinderkarussel.

PLACE DE L'HORLOGE in Avignon mit dem Kinderkarussel

©Kreuzfahrt 4.0 PLACE DE L’HORLOGE Avignon

Plötzlich ist er da, der Papstpalast. Wer mag, kann sich den Papstpalast von Innen ansehen. (Öffnungszeiten im Juli und August 9 – 20 Uhr, verkürzte Zeiten in den anderen Monaten). Das Kombiticket, Papstpalast und Brücke von Avignon, kosten 13,50 Euro.

Papstpalast in Avignon

©Kreuzfahrt 4.0 Papstpalast in Avignon

Die Cathédrale Notre-Dame des Doms d’Avignon und der Park sind kostenlos zu besichtigen.
Am hinteren Ausgang des Papstpalastes, dem Place Carnot, gibt es einen schönen kleinen Park mit Wasserspielen. Der Blick aus dieser Perspektive auf den Papstpalast ist sehr beeindruckend.

Rückseite des Papstpalastes in Avignon

©Kreuzfahrt 4.0 Papstpalst Avignon

Auf dem Rückweg zum Schiff gehen wir noch auf die Brücke Eduard Daladier. Von dort habt Ihr einen guten Blick auf die Brücke von Avignon, die Stadtmauer und den Papstpalast.

Avignon Brücke Eduard Daladier

©Kreuzfahrt 4.0 Blick von der Brücke Eduard Daladier

An Bord angekommen wollen wir auf das Sonnendeck gehen. Leider ist dies mal wieder geschlossen, da wir einige sehr niedrige Brücken durchfahren. Zum Glück gibt es auf dem Mitteldeck auch die Möglichkeit an der frischen Luft zu sitzen.

Bijou du Rhone auf der Rhone und Saone

©Kreuzfahrt 4.0 Bijou du Rhone Vorderes Sonnendeck

Um 15.15 Uhr legt die Bijou du Rhone ab und macht Platz für die A-ROSA Luna.

Noch ein letzter Blick auf Avignon und schon passieren wir die Brücke Pont d’Eiffel. Gaby meint, die Brücke sieht dem Eifelturm sehr ähnlich. Die neben uns stehende Dame dreht sich zu uns um und meint freundlich: „Die Ähnlichkeit mit dem Eiffelturm ist nicht zufällig – Gustave Eiffel hat die Eisenbahnbrücke konstruiert.“

Brücke Pont d’Eiffel in Avignon

©Kreuzfahrt 4.0 Brücke Pont d’Eiffel

Unser nächster Halt ist Chateauneuf du Pape, wo wir auf die Ausflügler der Pont du Gard Tour warten. Ein Landgang ist nicht möglich und lohnt sich hier auch nicht.

Chatounef du Pape-Flussreise nicko cruises

©Kreuzfahrt 4.0 Chatounef du Pape

Die Bijou du Rhone gleitet über die Rhône in Richtung Lyon. Start-und Zielpunkt unserer Flussreise.

Heute ist gemeinsammes singen und Kapitänsempfang mit Galadinner.

Gemeinsames singen auf der Flussreise mit der Bijou du Rhone

©Kreuzfahrt 4.0 Gemeinsames singen

Nach dem Essen sind wir uns einig. Es war super klasse.

Galadinner auf der Bijou du Rhone

©Kreuzfahrt 4.0 Menue Galadinner

Weitere Artikel zur Flusskreuzfahrt mit der Bijou du Rhone von nicko cruises auf der Rhône und Saône

Mrs. Gabriele und Mr. Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Werbung: Die Teilnahme an der Flusskreuzfahrt wurde unterstützt von nicko cruises Schiffsreisen GmbH. Dies hat keinen Einfluss auf die Berichterstattung und wir haben ausschließlich unsere eigenen Erfahrungen und Eindrücke geschildert.

Tagesangebote Flussreisen mit nicko cruises*

Beitrags Navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.