Flussschiffe wagen den Neustart

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:3. Juni 2020
nickoVISION Außenbereich
©nicko cruises nickoVISION Außenbereich

A-ROSA*, nicko cruises*, Scylla und VIVA Cruises wagen als Erste den Neustart in die Neue Kreuzfahrt Normalität.

Flusskreuzfahrtschiffe sind vergleichsweise klein und haben verhältnismäßig wenige Gäste an Bord, so dass sich die erforderlichen Hygiene- und Abstandsregeln sehr gut umsetzen lassen, so ein Sprecher der A-ROSA Flussschiff GmbH.

Wie wollen die Veranstalter von Flussreisen die Hygiene und Abstandregeln an Bord ihrer Flussschiffe umsetzten? Ich habe recherchiert und versucht die Maßnahmen von drei Flussreise Veranstaltern
A-ROSA, nicko cruises und VIVA Cruises gegenüber zu stellen.
Andere Flussreise Veranstalter wie Phoenix Reisen*, Lüftner, 1AVista Reisen* oder DSC Touristik haben ähnliche Hygiene und Abstandkonzepte.

Passend zu diesem Thema veranstaltete die Kommunikationsagentur Global Communication Experts am 27. Mai 2020 das 3. GCE-Agentur-Café zum Thema „Urlaub auf dem Wasser“.

Teilnehmer war unter anderem auch Andrea Kruse von VIVA Cruises.
VIVA Cruises nehmen, als eine der ersten Flussreisen Veranstalter am 26. Juni 2020 den Kreuzfahrtbetrieb mit der VIVA TIARA wieder auf.

VIVA Cruises VIVA Tiara
©VIVA Cruises VIVA Tiara

Von Juli bis Ende August 2020 plant VIVA Cruises mit der MS TREASURES und MS INSPIRE Kurzreisen. Die Kurzkreuzfahrt „Main Highlights“ auf der MS TREASURES startet und endet in Frankfurt am Main.

Zum Thema Preisentwicklung sagte Kruse: „Der Nachholbedarf ist da und den sollten wir nutzen, jedoch mit vernünftigen Preisen, die weder zu hoch noch zu niedrig angesetzt sind.“

A-ROSA wollte nach eigenen Angaben die Kreuzfahrtsaison bis Pfingsten, also bis zum letzten Wochenende im Mai 2020 starten. Aktuell sind aber alle Kreuzfahrten bis einschließlich 4. Juni 2020 abgesagt. Auf der Internetseite von A-ROSA kann man die erst Flussreise ab 14. Juni 2020 auf dem Rhein ab Köln buchen.

A-ROSA VIVA Ausflüge
©Kreuzfahrt 4.0 Ausflüge sind gebucht

Nicko cruises
Nicko Cruises wagte den Neustart in die Neue Kreuzfahrt Normalität mit besonderen Maßnahmen und Regelungen bereits am 1. Juni 2020. Nicko cruises Geschäftsführer Guido Laukamp hatte schon angekündigt, dass die Kreuzfahrtsaison am 1. Juni 2020 wieder aufgenommen wird. Zusammen mit einer Arbeitsgruppe des Branchenverbands IG River Cruise wurden die Regeln in Zeiten von Corona festgelegt. Die erste Flussreise von nicko cruises mit der nickoVISION startete in Straubing mit 40 Passagieren und führt nach Düsseldorf.

nickoVISION Außenbereich
©nicko cruises nickoVISION Außenbereich

Scylla
Scylla nimmt ab sofort wieder Fahrten auf. Dies teilte die Global Communication Experts GmbH in einer Pressemitteilung für Scylla am 20. Mai 2020 mit. Die 34 Flussschiffe der Scylla AG fahren für verschiedene Veranstalter, wie nicko cruise und VIVA Cruises. Arno Reitsma, CEO der Scylla AG, sagt;

„Weniger Passagiere, klare Streckenführungen, Maskenpflicht, regelmäßige Desinfektion sowie das ausschließliche Servieren von Mahlzeiten und Getränken am Tisch gehören ebenso zu den Maßnahmen wie die Begleitung der Fahrten durch einen Arzt, der bei Gästen und Besatzung regelmäßige Konsultationen an Bord durchführt. Das Reisen hat sich verändert, dennoch kommen die Passagiere an Bord unserer Schiffe in den Genuss einer sorgenfreien, erlebnisreichen Flusskreuzfahrt“, ist sich der Geschäftsführer sicher.

Arno Reitsma, CEO der Scylla AG
nickoVISION
©Scylla nickoVISION

Als Informationsquellen für den Beitrag Neustart in die Neue Kreuzfahrt Normalität dienten mir Fachzeitschriften, Infos des Fachverband IG RiverCruise, die Webseiten und Pressemitteilungen von A-ROSA, nicko cruises, Scylla und VIVA Cruises sowie deren PR-Agenturen mit Stand vom 31. Mai 2020.

Was müssen die Passagiere und was müssen die Flussreise Veranstalter tun?

A-ROSAnicko cruisesVIVA Cruises
Abgabe einer Erklärung
zur Reisetauglichkeit vor
Antritt der Flusskreuzfahrt
XXX
Abgabe einer Erklärung zur Einhaltung der Verhaltensregeln an Bord. Damit sind die Einhaltung der Hygiene und Abstandvorschriften gemeint.Xkeine näheren Angabenwill bei Verstößen als letzten Schritt die Gäste von Bord verweisen
Körpertemperaturmessung, Fiebermeseung bevor es an Bord gehtXXX
Mindestabstand 1, 5 MeterXXX
Zudem wird auf gängige Hygieneregeln wie die Hust- und Niesetikette sowie gründliches und regelmäßiges Händewaschen und -desinfizieren geachtet.XXX
In allen Bereichen des Flusschiffes werden Desinfektionsmittel und/oder Waschbecken mit Flüssigseife und Einmalhandtüchern zur Verfügung gestelltXXX
Bestehende Reinigungs- und Desinfektionspläne an Bord des Flussschiffes werden noch weiter verdichtet und intensiviert.XXX
Tisch- und Sitzgruppen sowie Sonnenliegen werden so positioniert oder besetzt, dass der Mindestabstand (Social Distance) von mindestens 1,5 Metern eingehalten werden kann.XXX
Bodenmarkierungen, ein Wegeleitsystem, Einbahnstraßen für den Abstand in den öffentlichen Bereichen. XXkeine näheren Angaben
In den Öffentlichen Bereichen, ist eine Mund- und Nasen-Bedeckung für Crew und Gäste verpflichtend. XXX
Beim Essen keine Mund- und Nasen-Bedeckung für Gäste erforderlichXXX
Gästen haben einen fest zugewiesenen Tisch. Service am Platz. Auch Getränkebestellungen werden direkt am Tisch aufgenommen und dorthin gebracht. Kein Buffett.XXX
Eine reduzierte Passagierzahl für optimales Social Distancingkeine näheren AngabenXX
Begleitung der Flussreisen durch einen Arzt, der bei Gästen und Besatzung regelmäßige Konsultationen an Bord durchführt.keine näheren AngabenXX
Bei den Ausflügen stehen Audio-Sets zu Verfügung, sodass die Gäste den Vorträgen der Reiseführer konform der aktuellen Abstandsregelungen folgen können.Reduzierung der GruppengrößeXX
Kostenlose Reiserücktritt-Versicherung ohne Selbstbehalt. Diese greift bei Reiserücktritt oder -abbruch aufgrund einer unerwarteten schweren Erkrankung – auch im Falle von Covid-19X
Quellen: a-rosa.de, nicko-cruises.de, viva-cruises.com, skylla.ch/de

Die IG RiverCruise schlägt in Abstimmung mit ihren Mitgliedern einen Leitfaden für einen Mindeststandard zur Wiederaufnahme der Flusskreuzfahrten in Europa unter COVID-19 Bedingungen, vor. Die Interessengemeinschaft IG ist ein eingetragener Verein welcher aktuell 239 Flusskreuzfahrtschiffe (70% vom europäischen Markt) vertritt.

nickoVISION
©Scylla nickoVISION

Wann soll es mit den Flussreisen losgehen?

A-ROSA* 14. Juni 2020
nicko cruises* 1. Juni 2020
VIVA Cruises 26. Juni 2020

Alle Informationen sind Stand 31. Mai 2020 und nach bestem Wissen und Gewissen von mir recherchiert. Diese Informationen können sich jederzeit Verändern.

Die Aufzeichnung des 3. GCE-Agentur-Cafés finden Interessierte auf der Agentur-Webseite unter oder auf dem YouTube-Kanal von GCE.

Mr. Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Du möchtest keine Kreuzfahrt 4.0 News mehr verpassen?
Dann folge uns gerne auf Facebook, Instagram, Twitter oder Pinterest. Dort kannst du uns auch gerne eine persönliche Nachricht schreiben. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten kannst du uns auch jeder Zeit per E-Mail erreichen.

Schreibe einen Kommentar