Harvest Caye die neue Privatinsel von NCL

Die Passaagiere der Norwegian Dawn bekamen als erste Gäste die Gelegenheit die neue Privatinsel von NCL, Harvest Caye in Belize, zu genießen.

Am Mittwoch den 16.November 2016 legte die Norwegian Dawn, auf ihrer Kreuzfahrt durch die Karibik ab New Orleans, in Harvest Cay an.
Nach Angaben der Seite seatrade cruise, sind auf der Privatinsel 500 neue Jobs entstanden. Bis 2020 werden 1.500 weitere, indirekte, Jobs entstehen.
Alle Kreuzfahrten von NCL in die westliche Karibik machen einen Stopp auf der Privatinsel Harvest Cay. Auch Oceania Cruises und Regent Seven Seas Schiffe steuern Harvest Caye an.
Wie stellen Sie sich eine einsame Insel in der Karibik vor? Palmen, weißer Sand, türkis farbendes Meer. Norwegian Cruise Line will mit Harvest Caye ihren Passagieren dieses Erlebnis verschaffen.
In der westlichen Karibik, genauer gesagt vor der Küste von Belize, entsteht ein Privatresort für die Kreuzfahrt Passagiere von NCL. Was bietet diese Insel in der Karibik?

Das Highlight ist der 1.400 qm große Pool mit Wasserfall und Poolbar, direkt am weißen Sandstrand. 15 komfortablen Pool-Cabanas können gemietet werden. Die Cabanas verfügen über Lounge-Möbel, Sichtschutz und Getränkeservice. Die Kreuzfahrtschiffe von NCL können direkt am eigenen Pier anlegen, so entfällt der Transfer mit Tenderbooten.

Der Strand von Harvest Caye ist fast drei Hektar (30.000 qm) groß. Elf luxuriöse und klimatisierte Strandvillen, mit Platz für 10 Personen, stehen den Gästen zu Verfügung. Außendusche, Hängematten und Concierge Service inklusive. Natürlich gegen Gebühr.
Von einem etwa 40 Meter hohen Turm (Flighthouse) hat man nicht nur eine Klasse Aussicht auf Harvest Caye, sondern die Gäste können per 900 Meter langer Seilverbindung (Ziplining) quer über die Insel fliegen lassen. Ein Hochseilgarten, Kajak fahren, Paddleboarding und Kanu fahren ergänzen die Attraktionen.

Norwegian Cruise Line bietet auf Harvest Caye fünf a la carte Restaurants und Bars. Wer es eher klassisch mag, kann im Shopping Village Streetfood genießen. Weitere drei Bars und Grill Restaurants, am Strand, versorgen die Cabanas und Poolgäste mit Speisen und Getränken.
Auf Harvest Caye können die Passagiere auch landestypische Pflanzen und Tiere beobachten. Per Bootstour können Seekühe beobachtet werden.

Seit November 2016 legen nicht nur die Schiffe von NCL, sondern auch die Kreuzfahrtschiffe von Regent Seven Seas Cruises und Oceania Cruises auf Harvest Caye an.

NCL hat seit 1977 die Privatinsel Great Stirrup Cay (Bahamas) in ihrem Besitz. Hier werden die Passagiere per Tender Boot an Land gebracht. Auch auf Great Stirrup Cay gibt es 10 Cabanas, eine Showbühne, Beach Volleyball Felder, Jetski Touren, Kayak-Trips, Parasailing und einen Wasserpark mit einer 12 Meter hohen und über 50 Meter langen Wasserrutsche. Bars, Grills und Souvenirläden dürfen natürlich nicht fehlen. Auch MSC Cruises und Regent Seven Seas laufen diese Privatinsel an.
Nach Informationen von Norwegian Cruise Line investiert die Reederei 1 Million US Dollar in die Modernisierung von Great Stirrup Cay. Es wird eine ca. 350 Meter lange Seilverbindung (Ziplining) von einem 30 Meter hohen Aussichtspunkt über die Insel gebaut. Es ensteht eine Unterwasserwelt für Schnorchler und verschiedene Restaurants. Für die „The Haven“ und die „Suiten“ Gäste wird ein exklusives Restaurant (Silver Palm), ein Partyraum, 22 Villen und eine Mandara Spa Bereich gebaut. Fertigstellung soll im Herbst 2017 sein.

Viele Reedereien verfügen über eine Privatinsel. Ich habe einen Überblick der Privatinseln erstellt.

Mr. Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Video „TOUR HARVEST CAYE NCL BELIZE PROJECT“ von PlusTV Belize
Video  „Disneys Privatinsel Castaway Cay“ von spinatmädchen

Beitrags Navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.