Mit der Bijou du Rhone von Mâcon nach Trévoux Tag 3 der Flussreise

Macon Tag 3 unserer Flussreise mit der Bijou du Rhone

©Kreuzfahrt 4.0 Guten Morgen Macon

Wieder lacht die Sonne und nach einem ausgiebigen Frühstück geht es nach Mâcon.

nicko cruises bietet zwar einen Ausflug zum Kloster Cluny an, wir bevorzugen die Sehenswürdigkeiten von Mâcon. Die Teilnehmer/innen des Cluny Ausfluges treffen sich kurz nach dem Anlegen am Pier und besteigen die wartenden Busse.

In Mâcon ist alles ist leicht zu erreichen, denn wir liegen mit der Bijou du Rhone direkt im Zentrum.

Die Bijou du Rhone liegt nahe am Zentrum von Macon

©Kreuzfahrt 4.0 Macon Zentrum

Unsere erste Station heute ist das Renaissance Holzhaus, das Vieux Saint-Vincent am Platz Herbes. Es ist das älteste Gebäude der Stadt und die Fassade ist im Obergeschoss komplett aus Holz.

Renaissance Holzhaus das Vieux Saint-Vincent am Platz Herbes in Macon

©Kreuzfahrt 4.0 Holzhaus das Vieux Saint-Vincent

Im Zentrum von Mâcon steht die mächtige Église Saint-Pierre de Mâcon umgeben von vielen kleinen Geschäften und Cafes.

Église Saint-Pierre de Mâcon-Station auf der Flussreise

©Kreuzfahrt 4.0 Église Saint-Pierre de Mâcon

Dank des Stadtplans, welchen wir auf dem Schiff erhalten haben, finden wir den Weg zur Kathedrale Saint-Vincent aus dem 600 Jahrhundert von der nur noch Überreste zu sehen sind.

Kathedrale Saint-Vincent Macon

©Kreuzfahrt 4.0 Kathedrale Saint-Vincent

Wir merken sehr schnell, dass die Tour de France durch Mâcon gefahren ist. Überall sind Bühnen, Fahnen und Banner der Tour de France Fans zu sehen

Macon Station auf der Flussreise auf Rhone und Saone

©Kreuzfahrt 4.0 Macon und die Tour de France

Auf dem Rückweg zur Bijou du Rhone bewundern wir die Brücke Saint-Laurent.

Brücke Saint-Laurent in Macon während unserer Flussreise mit nicko cruises

©Kreuzfahrt 4.0 Brücke Saint-Laurent

Die Ausflügler kehren zum Schiff zurück. Wir treffen Frau Meisel auf dem Sonnendeck und Sie berichtet uns von Ihrem Ausflug. „Die Fahrt zum Kloster Cluny dauerte insgesamt 4 Stunden durch die schöne Landschaft von Burgund. Dreihundert Jahre, bis zum Bau des Petersdoms, war das Kloster Cluny das größte Gotteshaus der Christenheit. Heute zählt es zum Weltkulturerbe der UNESCO. Von der Abtei sind leider nur noch einige Gebäude erhalten, von der Kirche selbst existiert nur noch ein Teil des Hauptquerschiffs. Ich fand es war für 46 Euro ein schöner und informativer Ausflug, trotz einer Fahrzeit von gut einer Stunde pro Strecke.“

Um 12 Uhr legt unser Schiff ab und fährt Richtung Belleville-sur-Saône.

Eine von vielen Schleusen auf der Flusskreuzfahrt auf Rhone und Saone

©Kreuzfahrt 4.0 Eine von vielen Schleusen

Um 14:30 Uhr legt die Bijou du Rhone in Belleville-sur-Saône an. Dort starten wir zu unserem ersten, über nicko cruises, gebuchten Ausflug. Unser Schiff legt direkt wieder ab und macht sich mit den Nichtausflüglern auf den Weg nach Trevoux

Es geht in die Weinbauregion Beaujolais im südlichen Teil der Region Burgund zur Weinverkostung.

Weingut Domaine Paire im Gebiet Beaujolais-Ausflugsziel

©Kreuzfahrt 4.0 Weingut Domaine Paire

Weingut Domaine Paire iAusflugsziel während der Flusskreuzfahrt

©Kreuzfahrt 4.0 Weingut Domaine Paire

Jacque (der Herr mit dem Bart) unser Guide erzählt uns auf der gut einstündigen Fahrt zum Weingut Domaine Paire viel über das Gebiet Beaujolais und seine Weine.

Weingut Domaine Paire-Weinprobe während des Landausfluges

©Kreuzfahrt 4.0 Weingut Domaine Paire

Auf dem Weingut verköstigen wir zwei Rotweine und einen Weißwein, etwas Ziegenkäse und Salami.

Weinprobe im Weingut Domaine Paire während unserer Flussreise

©Kreuzfahrt 4.0 Weinprobe

Nach einer Stunde geht es weiter nach Oingt.

Landausflug zum mittelalterlichen Dorf Oingt

©Kreuzfahrt 4.0 Landausflug nach Oingt

Das mittelalterlichen Dorf Oingt erreichen wir nach einer halben Stunde Busfahrt. Die Besonderheit an Oingt sind die sogenannten „Goldenden Steine“, welche die Bausubstanz für alle Häuser im Dorf bilden. Nach einem kleinen Rundgang, bei dem Jacque uns einiges über Oingt erzählt, haben wir noch 35 Minuten Zeit um Oingt zu erkunden. Es sind mittlerweile 35 Grad und wir gönnen uns ein Eis (3 Euro pro Kugel).

Die etwas andere Eisdiele in Oingt

©Kreuzfahrt 4.0 Eisdiele in Oingt

Kosten des Ausfluges 45 Euro. Dauer 4 Stunden. 45 Minuten später sind wir in Trevoux angekommen wo die Bijou du Rhone schon auf uns wartet. Sie hat die Strecke von Belleville-sur-Saône nach Treuvox mit den Nichtausflüglern zurückgelegt.

Die Bijou du Rhone in Trevoux

©Kreuzfahrt 4.0 Bijou du Rhone in Trevoux

Als wir zurück an Bord gehen ist es schon 18:15 Uhr und die Bijou du Rhône legt in Richtung Viviers ab. Vor uns liegen 17 Stunden Fahrzeit bis nach Viviers.

Wir passieren nocheinmal das beleuchtete Lyon und der Kreuzfahrtleiter informiert über die Gebäude rechts und links der Strecke.

Von Macon nach Lyon bei Nacht auf der Rhone und Saone

©Kreuzfahrt 4.0 Lyon bei Nacht

Nach einem leckeren Abendessen, Forelle oder Entenbrust, gehen wir auf einen Absacker in den Salon. Fazit: Ein weiterer schöner Tag auf unserer Flussreise.

Ein lustiger und anstrengender Tag auf der Flussreise geht zu Ende

©Kreuzfahrt 4.0 Mrs. Gabriele und Mr. Ralf-Erschöpft aber Glücklich

Weitere Artikel zur Flusskreuzfahrt mit der Bijou du Rhône von nicko cruises auf der Rhône und Saône

Mrs. Gabriele und Mr. Ralf für Kreuzfahrt 4.0

Werbung: Die Teilnahme an der Flusskreuzfahrt wurde unterstützt von nicko cruises Schiffsreisen GmbH. Dies hat keinen Einfluss auf die Berichterstattung und wir haben ausschließlich unsere eigenen Erfahrungen und Eindrücke geschildert.

Tagesangebote Flussreisen mit nicko cruises*

Beitrags Navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.