Mit Kindern auf See – die perfekte Apotheke an Bord

© pixaby

Mit Kindern auf See – die perfekte Apotheke an Bord

Sie stehen vor einer großen Seereise mit Ihren Kindern und sind noch auf der Suche nach der perfekten Bordapotheke?

Hier erfahren Sie alle wichtigen Details, die Sie vor Ihrem Urlaub wissen sollten. So können Sie entspannt in den Urlaub gehen und sich gleichzeitig für jeden Notfall vorbereitet.

Immer gut vorbereitet
Mit Kindern zu reisen ist eine wunderbare Erfahrung, die jedoch gut vorbereitet sein sollte. Eine perfekte Apotheke für Ihre Schiffsreise gehört unbedingt mit dazu, denn wenn Sie einmal an Bord sind, ist schnelle Hilfe ratsam.

Verschiedene Mittel für unterschiedliche Umstände
Neben den üblichen Medikamenten wie Pflaster und Mullbinden zählen auch eine desinfizierende Jod-Lösung dazu. Falls Ihr Kind sich einmal schneidet oder hinfällt, haben Sie so die Möglichkeit eine kleine Wunde schnell abzudecken.
Zusätzlich sind Medikamente gegen Übelkeit besonders wichtig. Diese könnten nicht nur Ihrem Kind bei Reiseübelkeit und Seekrankheit helfen. Solche Mittel erhalten Sie als Tabletten, Zäpfchen oder Saft. Je nachdem, wie alt Ihr Kind ist und wie die Gabe solcher Medikamente für Sie am besten funktioniert.
Des Weiteren sollten Sie immer ein fiebersenkendes Mittel bei sich haben. Diese sind oftmals in Verbindung mit einem Schmerzmittel und helfen bei vielen verschiedenen Krankheiten wie einer Erkältung oder anderen Infektionen. Auch Hustensaft oder Nasentropfen können hier zusätzlich Linderung bringen. Zudem können Sie ein Mittel gegen Magen-Darm-Beschwerden einpacken. Beide Varianten erhalten Sie im Normalfall als Saft oder in Tablettenform.
Wenn Sie an Bord einer Rundreise in den warmen Regionen der Welt sind, sollten Sie außerdem an eine Sonnencreme denken, die einen ausreichend hohen Schutzfaktor besitzt.

Alle Medikamente noch einmal zusammengefasst:
– Pflaster
– Mullbinden
– Jod-Salbe
– Fiebersenkende Medikamente mit Schmerzmittel
– Mittel gegen Übelkeit
– Mittel bei Magen-Darm-Erkrankungen
– Hustensaft, Nasentropfen oder Spray
– Sonnenschutz

Auf europa-apotheek.com erhalten Sie alle Reisemedikamente auf einem Blick und bestellen bequem und günstig von Zuhause aus.

Neben den verschiedenen Medikamenten sollten Sie außerdem darauf achten, diese richtig zu transportieren. Oftmals sollten die Mittel nicht über Raumtemperatur gelagert werden. Haben Sie also einen Kühlschrank zu Verfügung, können Sie diesen für Ihre Bordapotheke nutzen. Auch das Verfallsdatum sollten Sie regelmäßig überprüfen.

Fazit
Eine Reise mit Kindern sollte gut geplant sein, denn kleine Notfälle können schnell entstehen. Sind Sie dann gut vorbereitet, kann der Urlaub sofort entspannt fortgesetzt werden. Welche Mittel Sie genau dabei haben sollten, hängt natürlich auch ein wenig vom Alter Ihrer Kinder ab. Gerade bei Babys kommt es beispielsweise eher zu Fieber als bei älteren Kindern. Diese benötigen hingegen eher Pflaster und Desinfektionen. Sonnenschutzcremes sollten Sie allerdings in beiden Fällen dabei haben.
Auch die Form, in der Sie Ihre Medikamente kaufen und geben, hängt vom Alter ab, denn Säfte eignen sich deutlich besser für kleine Kinder als Mittel in Tablettenform, die bei Jugendlichen meist beliebter sind.

Danke an Uschi und Bernd, die aus Ihren Erfahrungen während der Familenkreuzfahrten mit Ihren beiden kids berichtet haben.

Dieser Beitrag entstand auch in Zusammenarbeit mit Europa Apotheek die mich mit Informationen versorgt haben.

Lisa für Kreuzfahrt 4.0

Beitrags Navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.