Mit der MSC Meraviglia auf Ostseetour

Unsere Leserin Bärbel war vom 6. bis 13. Juli 2019 auf der Ostsee ab Kiel mit der MSC Meraviglia unterwegs. Ein Reisebericht.

Zurück von der Ostseetour mit der MSC Meraviglia ab Kiel möchte ich Euch meine Eindrücke schildern. Bisher sind wir die kleineren Schiffe von MSC gefahren und wollten jetzt einmal die sehr viel grössere MSC Meraviglia ausprobieren.
Die Meraviglia ist natürlich neu, moderner als die bisherigen MSC Schiffe.

Kabine
Unsere Kabine war sehr schön und recht groß, aber die Fläche wurde nicht mit Schrankraum gefüllt sondern war leer. Für diese einwöchige Fahrt reichte der Schrank gerade aus, bei einer längeren Tour hätte ich nicht gewusst wohin mit meinen Sachen. 2 Schubladen, eine Kleiderstange und darüber eine Ablage. Das wars. Bei der letzten Reise mit der MSC Lirica hatten wir sicher den doppelten Schrankraum.

Erster Eindruck
Gleich zu Beginn der Kreuzfahrt haben wir festgestellt, dass es einfach nicht unser Schiff ist. Die Menschenmassen überall und die permanente Lautstärke haben uns sehr gestört. Da alle Aktivitäten, Animation etc. in der Mall stattfanden, haben wir davon kaum etwas mitbekommen und keinen der Animateure kennengelernt. Wenn ich eine Kreuzfahrt mache, möchte ich auch das Meer sehen und nicht in einer Shoppingmall sitzen.

Entertainment
Das Wetter im Juli auf der Ostsee war leider nicht so gut und es war ziemlich kalt. Jedoch am Seetag vor Kiel schien die Sonne und das Pooldeck war gut besucht. Wir haben den Tag genossen. Aber auch an diesem schönen Seetag – keine Animation an Deck, alles in der Mall. Sollen damit die Passagiere in die Shops gelockt werden?
Für junge Leute, bzw. Familien mit Kindern ist das Angebot der MSC Meraviglia sicher toll, mit Wasserrutsche usw. Wir brauchen das aber nicht.

Bars und Restaurants
Zwischendurch hat uns immer mal wieder eine kleinere gemütliche Kaffee- oder Cocktailbar gefehlt. Die Bars sind hier ja fast alle zentriert in der Shoppingmall. Da fast überall dann auch Musik war, spielten die Bands gegeneinander. Dazu die Lautstärke der vielen Menschen. Ruhe haben wir nirgendwo gefunden.

Essen waren wir im Übrigen hauptsächlich im Bedienrestaurant. Das Essen war hervorragend. Im Buffetrestaurant waren wir nur um uns zwischendurch mal einen Snack zu holen. Das Buffetrestaurant war immer voll und laut und hatte damit den Charakter einer Kantine und Massenabfertigung.

Crew
Was ich ausdrücklich loben möchte ist das gesamte Personal. Alle waren ausgesprochen freundlich und hilfsbereit.

Fazit
Für nächstes Jahr haben wir wieder eine Kreuzfahrt mit MSC gebucht, wieder mit einem kleineren MSC Schiff und freuen uns schon sehr. Es sind dann über 3 Wochen. 3 Wochen auf der MSC Meraviglia hätte ich schrecklich gefunden. Aber gut, dass jeder einen anderen Geschmack hat und so immer das Kreuzfahrtschiff finden kann, was ihm gefällt.

Eure Bärbel

Dieser Reisebericht ist ein persönlicher Erfahrungsbericht von Bärbel auf ihrer Ostsee Kreuzfahrt mit der MSC Meraviglia und wurde ohne Änderungen von Kreuzfahrt 4.0 übernommen.

Beitrags Navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.