Italy´s Finest Costa Smeralda

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:27. Juli 2021

Reisebericht
Tag 3 Savona und Ligurien entdecken

Als ich aufwache läuft die Costa Smeralda* gerade in Savona ein und ich schaue von meinem Balkon auf Savona. In Savona war ich noch nie. Ein individueller Landgang ist leider nicht möglich.

Savona Hafen
©Kreuzfahrt 4.0 Savona Hafen

Übrigens: Auch während des Duschens kann ich durch die Glasscheibe in der Dusche den Blick auf Savona genießen.

Savona Hafen
©Kreuzfahrt 4.0 Savona Hafen

Von der Kabine aus gibt es einen Vorhang für die Privatsphäre.

Costa Smeralda Dusche mit Fenster
©Kreuzfahrt 4.0 Dusche mit Fenster

Heute gehe ich ins Buffetrestaurant zum Frühstück. Auch hier gilt wait to be seated (Ihr werdet an einen gesäuberten, desinfizierten Tisch gebracht). Per QR Code rufe ich mir die Frühstückskarte auf. Die Auswahl ist dieselbe wie im La Colombina.

Nach einem schnellen Frühstück mit einem Cappuccino, im Più Gusto Getränkepaket enthalten, geht es schon zum Treffpunkt für unseren heutigen Tagesausflug.

Geführte Ausflüge sind auch eine neue Erfahrung, da wir immer Ausflüge auf eigene Faust machen. Der Costa „Bubble“ Landausflug geht nach Albenga, die Stadt der 100 Türme, auf ein Weingut und zum Abschluss auf eine Olivenplantage.

Italy´s Finest Costa Smeralda Beiträge Kreuzfahrt 4.0
©Kreuzfahrt 4.0

Christine, unsere Costa Reiseleiterin, empfängt uns am Kreuzfahrtterminal Savona. Unsere Reisegruppe hat einen eigenen Bus, in dem auch die Abstände gewahrt waren.

In Albenga führte Christine uns über den Markt, zum Espresso trinken ins Cafè ExAtlier weiter zum Steinschleuder-Museum (Fieui di Caruggi) und zur La Bottega del 44.

Als Abschluss bestiegen (fast) alle den höchsten noch erhaltenen Turm in Albenga.

Ein Aufstieg der sich lohnt und mit einem fantastischen Blick auf die Stadt belohnt wird.

Begleitet wurden wir von Mitarbeiter:innen des Tourismusbüros Albenga und der Bürgermeister von Albenga schaute auch vorbei. Nachzulesen in IVG.

Pause in Albenga
©Kreuzfahrt 4.0 Pause in Albenga

Weiter ging es per Bus zum Weingut Agriturismo Torre Pernice – dem größten Weingut in Albenga. Der Turm aus dem Jahre 1150 gab dem Weingut seinen Namen.

Agriturismo Torre Pernice
©Kreuzfahrt 4.0 Agriturismo Torre Pernice

Nach der Besichtigung eines kleinen Teils der Weinberge von Torre Pernic, probierten wir Köstlichkeiten aus Ligurien und es gab natürlich die passenden Weine dazu.

Weingut Agriturismo Torre Pernice
©Kreuzfahrt 4.0 Weingut Agriturismo Torre Pernice

Ich kann einen Ausflug zum Weingut Agriturismo Torre Pernice nur empfehlen, egal ob auf eigene Faust oder als geführter Costa Ausflug.

Letzter Sightseeingpunkt des heutigen Tagesausfluges war die Olivenplantage Baglietto & Secco und der dortigen Ölmühle. Nach einer Besichtigung der Olivenölproduktion, wurden wir zur Olivenöl und Olivenpaste Verköstigung im Schatten der Olivenölbäume eingeladen. 

Natürlich habe ich im dortigen Lädchen eine Flasche Olio Extra Vergine d’ oliva für zuhause gekauft.

Olivenplantage Baglietto & Secco

Auf der Rückfahrt nach Savona war es sehr ruhig im Bus, kein Wunder bei diesem (tollen) Tagesprogramm und Temperaturen weit über 30 Grad.

Direkt nach dem wir wieder an Bord der Costa Smeralda waren, legte Kapitän Serra in Richtung Civitavechia ab.

Zusammen mit John, Hanja und Anja genehmigten wir uns noch ein leckeres Eis aus der Gelateria Amarillo auf der Piazza Trastevere. Die Kugel für 1,50 Euro.

Ich nutzte die Zeit bis zum Abendessen für einen Skywalk

Costa Smeralda Skywalk
©Kreuzfahrt 4.0 Costa Smeralda Skywalk

und genoss auf meinem Balkon ein kühles Getränk. Ok, und hielt ein kleines Schläfchen. Die Gepäckanhänger und Informationen für meine morgige Abreise lagen auch schon in meiner Balkonkabine.

Die Superba, einer der schönsten Plätze an Bord, war der Treffpunkt für unseren letzten gemeinsamen Abend, denn Morgen heißt es für mich Abschied nehmen. Ich gehe in Civitiavechia von Bord und die anderen bleiben noch.

Um 21 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Teppanyaki Restaurant. Teppanyaki ist Show und Essen. Für maximal 38 Euro pro Person genießt Ihr hier eine etwas andere Art zu essen. Ob sich die Investition lohnt, muss jeder selbst entscheiden.

Es war ein schöner, wenn auch langer Abend und weit nach Mitternacht als ich in meine Balkonkabine auf Deck 15 ging.

Costa Smeralda Campari Bar
©Kreuzfahrt 4.0 Costa Smeralda Campari Bar

Ich packte noch schnell meinen großen Koffer. Rotes Kofferlabel anbringen und vor die Kabine stellen. Am Abreisetag steht dann der Koffer abholbereit im Kreuzfahrtterminal von Civitiavechia.

Abreise

Zusammen mit Anna-Marie und Maurice von cruisechannel, sowie Susanne von Susanne unterwegs gingen wir zum Frühstück im Ristorante Il Rugantino. Das Ristorante Il Rugantino ist eine Mischung aus italienischer Trattoria und Osteria. Das Frühstücksangebot ist das gleich wie in allen anderen Restaurants zur Frühstückszeit.

Ristorante Il Rugantino Costa Smeralda
©Kreuzfahrt 4.0 Ristorante Il Rugantino Costa Smeralda

Gemeinsam mit Susanne verließ ich die Costa Smeralda und ein Shuttle von Costa organisiert, brachte uns in knapp 90 Minuten zum Flughafen Rom-Fiumicino.

Für Susanne ging es nach Frankfurt und weiter nach Stuttgart. Für mich nach München und weiter nach Düsseldorf.

Fazit

Das Motto „Italy´s Finest“, wird auf der Cosrta Smeralda gelebt.

Amarillo Costa Smeralda
©Kreuzfahrt 4.0 Amarillo Costa Smeralda

An Bord bieten sich unzählige Möglichkeiten seinen Urlaub zu verbringen. Das Angebot und die Qualität der Shows ist Spitzenklasse. Die Vielfalt an Restaurants und Bars ist beeindruckend. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Die vielen liebevoll und aufregend gestalteten Bereiche wie das CoDe Museum, die Passeggiata Volare, die Piazza di Spagna, der Skywalk

und die immer wieder faszinierenden Sitzmöbel haben mich begeistert.

Auch für eine Kurzkreuzfahrt lohnt es sich an Bord der Costa Smeralda zu gehen. Ich finde sie ist ein tolles, imposantes und interessantes Kreuzfahrtschiff. Für die Orientierung an Bord braucht es etwas Zeit, aber überall gibt es elektronische Wegweiser.

Costa Smeralda Info Display
©Kreuzfahrt 4.0 Costa Smeralda Info Display

Ich würde jederzeit wieder an Bord der Costa Smeralda eine Kreuzfahrt machen. Dann aber zusammen mit Gaby und etwas länger.

Weitere Beiträge über die Costa Smeralda und meine Kreuzfahrt Italy´s finest

Werbung: Die Teilnahme an der Kreuzfahrt auf der Costa Smeralda erfolgte auf Einladung von Costa Crociere, Dies hat keinen Einfluss auf die Berichterstattung und wir haben ausschließlich unserer eigenen Erfahrungen und Eindrücke geschildert.

Du möchtest keine Kreuzfahrt 4.0 News mehr verpassen?
Dann folge uns gerne auf Facebook, Instagram, Twitter oder Pinterest. Dort kannst du uns auch gerne eine persönliche Nachricht schreiben. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten kannst du uns auch jeder Zeit per E-Mail erreichen.

Schreibe einen Kommentar